Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Vater rettet Kleinkind aus Klärgrube

    Reichelsheim (ots) - Ein 4-jähriger Junge ist beim Spielen im Hof eines Hauses im Reichelsheimer Ortsteil Kirch-Beerfurth in ein Klärbecken gefallen und verdankt seine Rettung seinem 2-jährigen Schwesterchen und dem sofort handelnden Vater: Am Dienstag, 17.4., gegen 19:30 Uhr, spielten die Geschwister im Innenhof des Anwesens, während ihr Vater mit Renovierungsarbeiten am Haus beschäftigt war, in das die Familie demnächst einziehen wollte. Der Vierjährige hatte wohl die etwa 50 x 50 cm große Klappe der Klärgrube gefunden und geöffnet und war in die dunkle schlammige Brühe gefallen. Seine zweijährige Schwester war daraufhin zum Vater gelaufen und hatte diesem durch Rufen des Vornamens des Jungen und dem Hinweis auf "Wasser" auf die Situation aufmerksam gemacht. Dem Vater gelang es, den untergetauchten Buben aus der Brühe zu fischen und -nachdem er nicht mehr atmete- wieder zu beleben. Dies war auch erfolgreich, denn der Vierjährige kam zwar mit dem Rettungshubschrauber in eine Frankfurter Klinik, sein Zustand war aber nach Angaben des Notarztes nicht mehr kritisch. Wie es zu dem Unfall kommen konnte wird von der Polizei geprüft.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Werner Kettner
Telefon: 06062/953300
Fax: 06062/953515

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: