Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Gestohlenes Rad aus Münster/Westfalen bei Fahrradkontrollen in Darmstadt identifiziert

    Darmstadt (ots) - Mehr als erfreulich - so lautet die Bilanz über den ersten Teil einer Fahrradkontrolle am Donnerstag in der Darmstädter Innenstadt. Das lag nicht nur daran, dass die Polizei ein gestohlenes Fahrrad sicherstellen konnte. Die Radfahrer zeigten  sich trotz Kontrolle überwiegend sehr kooperativ und angenehm überrascht. Es gelang der Polizei zu vermitteln, dass die nicht alltägliche Kontrollen letztendlich zur Sicherheit und zum Schutz vor Diebstahl beitragen.

    In dem Zeitraum zwischen 12.00 und 14.00 Uhr kontrollierten die Polizei  in der Heidelberger- und Frankfurter Straße insgesamt 64 Fahrräder, bei denen mehr als die Hälfte geringere Mängel aufwiesen. Sechs ließen gleich an Ort und Stelle ihr Rad von der Polizei registrieren.

    Wie wertvoll eine solche Registrierung ist, zeigte sich gleich zu Beginn der Polizeiaktion. Ein 31-jähriger Darmstädter wurde in der Frankfurter Straße zur Kontrolle gebeten. Bei der Überprüfung der dreistelligen Rahmennummer kam heraus, dass das Rad am 12.10.2002 im westfälischen Münster gestohlen worden war. Klar war, dass das Fahrrad sichergestellt wurde. Gegen den bisher polizeilich nicht in Erscheinung getretenen Einunddreißigjährigen wird wegen des Verdachts des Diebstahls ermittelt. Seine Einlassung, er habe das Rad von einem Freund erhalten, wird in die Ermittlungen einbezogen. Welchen Weg das Fahrrad von Münster nach Darmstadt tatsächlich genommen hat, ist noch unklar.

    Die Kontrollen wurden fortgesetzt.

    Die Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg, zuständig für die Stadt   Darmstadt und den Landkreis Darmstadt-Dieburg hat sich ein anspruchsvolles Ziel für das Jahr 2007 gesetzt. Die Polizeireviere und -stationen wollen mit maßgefertigten Schwerpunktaktionen, die auch Rücksicht auf regionale Besonderheiten nehmen, zum einen dazu beitragen, die Unfallzahlen mit Radfahrern erheblich zu senken, zum anderen, die Diebstahlsraten deutlich zu reduzieren.

    Am  28. März 2007 hatte die Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg in einer Pressekonferenz ihr Konzept öffentlich vorgestellt. Dazu gehört es auch, durch Kontrollen die Sicherheit von Radfahrerinnen / Radfahrern zu optimieren und Möglichkeiten des Schutzes vor Diebstahl zu erläutern.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: