Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Einladung zu einem Pressegespräch
Schutz vor Unfällen und Diebstahl
2007 - Jahr des Fahrrads
Sicherheitsgewinn für Stadt und Landkreis

    Darmstadt / Darmstadt-Dieburg (ots) - Darmstadt, 21. März 2007

    An die Redaktionen von Presse, TV und Hörfunk sowie Fotopresse

    Einladung zu einem Pressegespräch

    Thema: Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg: Schutz vor Unfällen und Diebstahl 2007 - Jahr des Fahrrads Sicherheitsgewinn für Stadt und Landkreis

    Zeit und Ort Dienstag, 27. März 2007, 10.00 Uhr Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Pressezentrum; Raum 03.40

    Geplante Dauer des Pressegesprächs: ca. 45 bis 60 Minuten (bis ca. 11.00 Uhr)

    Kurzinformation: Für die einen ist es ein sehr mobiles Verkehrsmittel, für die anderen Sport- und Freizeitgerät. Für Kinder und Jugendliche ist es - trotz Computer und Gameboy - Spiel- und Erlebniswelt. Das Fahrrad - das erste und bis heute preiswerteste Individualverkehrsmittel. Allerdings: das Fahrrad hat keine Sicherheits- oder Knautschzonen, keinen Airbag, keinen Gurt. Verkehrsunfälle enden für Fahrradfahrer mit Verletzungen, schweren Verletzungen, manche tödlich. Prallen Fahrrad mit Auto oder Fahrrad mit Fußgängern zusammen sind keine Verletzungen die Ausnahme. Verkehrsunfälle geschehen täglich. Dabei muss man nicht tatenlos zusehen. Häufig können Verkehrsunfälle mit Radfahrern vermieden werden.

    Szenenwechsel: Fahrräder sind nach wie vor begehrte Objekte für Langfinger, auch in Südhessen, wie die neueste Statistik der Polizei zeigt. Die Chance, ein gestohlenes Rad wieder zurück zu bekommen, ist nicht sehr wahrscheinlich. In der öffentlichen Wahrnehmung wird der Schaden durch Fahrraddiebstahl oftmals unterschätzt. Er summiert sich auf Millionen.

    Die Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg, zuständig für die Stadt Darmstadt und den Landkreis Darmstadt-Dieburg hat sich mit ihrem Leiter, Polizeidirektor Helmut Biegi, ein anspruchsvolles Ziel für das Jahr 2007 gesetzt. Die Polizeireviere und -stationen wollen mit maßgefertigten Schwerpunktaktionen, die auch Rücksicht auf regionale Besonderheiten nehmen, zum einen dazu beitragen, die Unfallzahlen mit Radfahrern erheblich zu senken, zum anderen, die Diebstahlsraten deutlich zu reduzieren.

    Polizeidirektor Helmut Biegi wird mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Ihnen dabei Rede und Antwort stehen und schildern, wie sich der erwartete Sicherheitsgewinn in der Stadt Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg darstellt.

    Moderation: Karl J. Kärchner, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Rückfragen: Karl J. Kärchner Telefon 0172 - 631 8337

    Bitte teilen Sie uns unter der Rufnummer 0172 - 631 8337 mit, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen. Für Ihre Teilnahme wären wir sehr dankbar.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: