Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Ein schwarzer Tag für Ladendiebe - Darmstadt

    Darmstadt (ots) - Am Montag, gg. 10.45 Uhr, fielen einer Polizeistreife 3 verdächtige Männer in einem Kaufhaus im Luisencenter auf. Als diese auf die Polizisten aufmerksam wurden, flüchteten sie zum Ausgang Elisabethenstrasse. Dort konnte ein Polizeibeamter einen 17 Jahre alten in Darmstadt wohnenden Jugoslawen einholen und festhalten. Der Heranwachsende hatte eine neuwertige Lewis Jeans für 80 Euro unter seiner eigenen Hose getragen. Die Hose war in dem Kaufhaus gestohlen worden. Als Mittäter konnten später ein 16 Jahre alter Italiener und ein 19 Jahre alter Ukrainer ermittelt werden. Die Beiden wohnen ebenfalls in Darmstadt und kennen sich von ihrer gemeinsamen Schulzeit. Die Durchsuchungen ihrer Wohnungen erbrachten keine Hinweise auf weitere Straftaten des internationalen Trios. Sie wurden im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen nach Hause entlassen.

    Durch den Sicherheitsdienst des Luisencenters wurde eine wohnsitzlose 25 Jahre alte Slowakin der Polizei übergeben. Die junge Frau war beim Versuch des Diebstahls von Oberbekleidung um 11.20 Uhr vorläufig festgenommen worden. Sie trug bei ihrer Festnahme eine neue Jeanshose und Jeansjacke. Ihre alten Sachen hatte sie in einer Plastiktüte verstaut. Die Jeanshose hatte sie am Vormittag in einem Modegeschäft in der Ludwigstrasse gestohlen. Da sie auch keine Ausweispapiere vorlegen konnte wurde sie wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft genommen und nach Preungesheim ins Frauengefängnis gebracht.

    Am Abend, um 19.15 Uhr, wurde dann ein wohnsitzloser Rauschgiftabhängiger Mann vom Kaufhausdetektiv im Luisencenter beobachtet, wie er versuchte Parfümartikel im Wert von 260 Euro durch die Kasse zu schmuggeln. Der wegen Diebstahl und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz bei der Polizei bekannte 28-jährige Deutsche gab den Diebstahl zu. Er wollte mit dem Verkauf der Ware seinen Drogenkonsum finanzieren. Auch dieser Ladendieb wurde durch den Darmstädter Richter in Untersuchungshaft genommen. In diesem Fall bestand neben Flucht - auch noch Wiederholungsgefahr. Der süchtige Mann wurde in die Justizvollzugsanstalt Weiterstadt gebracht.

    Geschrieben: Ottmar Wolf ( 06151/9692423 )


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Wüst
Telefon: 06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: dieter.wuest@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: