Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Verkehrsunfall mit sechs Verletzten Ergänzung der OTS-Meldung von 08:07 Uhr

    Darmstadt (ots) - Pressemeldung des 2. Polizeireviers

    Meldung wurde bereits an Darmstädter Echo und den dortigen Presse Verteiler durch das 2. Revier per Fax gesteuert.

    Schwerer Verkehrsunfall mit sechs Verletzten (insgesamt  zwei Personen leichtverletzt,  vier schwerverletzt).

    Am Sonntagmorgen, gg. 06:25 Uhr, fuhr ein Pkw, besetzt mit insgesamt sechs männlichen Personen, mit überhöhter Geschwindigkeit die K 141, von Roßdorf kommend Richtung Darmstadt. In einer Rechtskurve verlor der 44-jährige Fahrer aus Roßdorf  die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw schleuderte über 40 Meter über die Fahrbahn, kam nach rechts ab und prallte gegen die Böschung, gegen Büsche und kleine Bäume. Dabei wurden zwei Personen (ein 18-jähriger und ein 17-jähriger) aus dem Pkw geschleudert und schwer verletzt  (Einschätzung während der Unfallaufnahme vor Ort: lebensbedrohend).

    Wie die ersten Ermittlungen ergaben, wurden der Fahrer und der Beifahrer (23 Jahre alt, Wohnsitz Roßdorf)  leichter verletzt. Vier Insassen ( ein 19-jähriger, ein 18-jähriger, zwei 17-jährige, alle mit Wohnsitz Roßdorf) befanden sich ungesichert sitzend bzw. liegend auf der Ladefläche des Pkw Kombi (die hinteren Sitze waren umgelegt). Mittlerweile ( 13:00 Uhr ) ist einer der beiden jungen Männer, die aus dem Wagen geschleudert wurden,  außer Lebensgefahr.

    Es entstand Sachschaden von ca. 8000 .- Euro.

    Zur Unfallursache teilte der Fahrer mit, von einem unbekannten Pkw, der entgegenkam, geschnitten worden zu sein. Eine Berührung der Fahrzeuge habe nicht stattgefunden. Der andere Unfallbeteiligte habe sich in Richtung Roßdorf entfernt. Der Führerschein des Roßdörfer Fahrers wurde einbehalten, er mußte sich einer Blutentnahme unterziehen. Der Pkw wurde sichergestellt.  Ein Sachverständiger wurde in die Unfallaufnahme mit einbezogen. Die Kreisstraße 141 war für einen Zeitraum von drei Stunden voll gesperrt. Die beiden Schwerstverletzten wurden mit zwei Rettungshubschraubern in die Unikliniken Frankfurt und Mannheim verbracht. Der Pkw des Roßdörfers hat sich entgegen erster Meldung  n i c h t   überschlagen, war jedoch, wie oben erwähnt, über 40 Meter geschleudert.

    Das 2. Polizeirevier sucht Zeugen, die gebeten werden sich unter 06151-9693710 zu melden.

    gef.  Styra, PHK


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 06151 - 969 3030
E-Mail: ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: