Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-HP: Raubüberfall
Räuberische Erpressung in Heppenheim am 02.03.07 mit Täterfestnahmen

    PP Südhessen (ots) - Am 02.03.07, 17.53 Uhr, kam es in Heppenheim, Mozartstraße, i. H. der Heilig-Geist-Kirche zu einem Raubüberfall/ Räuberische Erpressung zum Nachteil eines 16-jährigen Schülers. Durch eine Gruppe von Jugendlichen, vornehmlich türkischer Abstammung, wurde ihm Schläge angedroht und das Mobiltelefon geraubt. Anschließend wurde ihm von einem der Täter ein MP3-Player geraubt. Durch Kräfte der OPE Bergstraße konnten während der Fahndungsmaßnahmen fünf Jugendliche festgenommen werden, auf die die Täterbeschreibung passte.

    Mitarbeiter der AG Bahnhof nahmen noch am gleichen Abend die Ermittlungen auf. Nach den erfolgten Vernehmungen des Opfers und der Beschuldigten wurden bis auf den Haupttäter alle entlassen. Am 03.03.07 wurde der 15-jährige Haupttäter, in Heppenheim wohnhaft, ebenfalls entlassen, da die Staatsanwaltschaft Darmstadt keinen Antrag auf Haftbefehl stellte. Die Ermittlungen in diesem Fall sind jedoch noch nicht abgeschlossen und bedürfen weiterer Maßnahmen. Das Raubgut konnte bisher nicht aufgefunden werden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Bergstraße

1. Dienstgruppenleiter
Weiherhausstraße 21
64646 Heppenheim

Telefon: 06252-706 333
E-Mail: poea@pp-sh-pd-bergstrasse.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: