Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt-Eberstadt: Raubüberfall auf Geldinstitut in der Heidelberger Landstraße/ Täter flüchtet mit Fahrrad
Mehrere tausend Euro geraubt
Möglicherweise Zusammenhang mit Überfall am 04.07.06

    Darmstadt (ots) - Ein bislang unbekannter Mann hat am Freitagmittag (02.03.07) die Filiale einer Bank in der Heidelberger Landstraße im Stadtteil Eberstadt überfallen und mehrere tausend Euro Bargeld geraubt. Der Täter hatte die Bank gegen 12.05 Uhr betreten und eine Kassiererin und weitere Angestellte unter Vorhalt einer Schusswaffe zur Herausgabe des Geldes gezwungen. Bei der Tat hatte der Mann sein Gesicht mit einem dunklen Schal verdeckt und eine dunkle Mütze ins Gesicht gezogen. Das Bargeld wurde in einer hellen Stofftasche abtransportiert. Aus der Bank flüchtete er zunächst zu Fuß in Richtung Heinrich-Delp-Straße und anschließend mit einem Fahrrad in Richtung Eberstädter Marktplatz. Bei seiner Flucht wurde er von Zeugen auf seinem Weg in Richtung Marktplatz kurzzeitig verfolgt. Die Polizei fahndete mit mehreren Streifen, einem Hubschrauber und mit Lautsprecherdurchsagen nach dem Täter, bislang jedoch noch ohne Erfolg. Im Zuge der Fahndung konnte eine Mütze in der Schwanenstraße gefunden werden, die mutmaßlich vom Täter getragen wurde. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen konnten recht genaue Beschreibung des bei der Flucht demaskierten Mannes abgeben. Er soll ca. 25-30 Jahre alt, ca. 180-190 cm groß, dunkelblond und schlank sein. Er hat ein rundes Gesicht und helle blasse Haut. Er sprach akzentfreies Deutsch. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jeans und dunkler oder grauer Oberbekleidung. Bei seiner Flucht benutzte er ein Fahrrad.

    Weitere Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Südhessen unter der Telefonnummer 06151/969-3030 entgegen.

    Die Filiale war bereits am 04.07.2006 von einem noch unbekannten Täter überfallen worden (siehe unsere Pressemeldung vom 04.07.07, 21.25 Uhr). Die Ermittler schließen nicht aus, dass es sich bei dem aktuellen Überfall um denselben gehandelt haben könnte.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: