Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Cherchez la femme - das Frauenphantom

    Darmstadt (ots) - Einbruchsdiebstähle und Raubüberfälle sind in fester Hand männlicher Straftäter. Mit einer Ausnahme dieser Regel müssen sich die Polizeibeamten des Darmstädter Polizeipräsidiums seit dem Spätherbst 2005 beschäftigen. Bei einem Einbruch in eine Kelsterbacher Spedition wurde erstmals der genetische Fingerabdruck einer noch nicht polizeilich in Erscheinung getretenen Frau gesichert. Im November 2005 wurde nach einem Einbruch in eine Arztpraxis in Rüsselsheim der gleiche genetische Fingerabdruck gesichert. Jetzt zog es die große Unbekannte weiter in südliche Richtung. In einem Darmstädter Kindergarten hinterließ sie diesmal ihre einmaligen Merkmale nach einem Einbruch. Ende November 2005 beließ die kriminelle Dame es nicht bei Einbruchsdiebstählen. Bei einem Raubüberfall auf einen Treburer Pennymarkt konnte durch die Spurensicherung der in Polizeikreisen bekannte genetische Abdruck der Frau erneut gesichert werden. Sie hatte sich beim Überfall als Mann verkleidet und so die Fahnder zunächst auf eine falsche Spur geführt. Nach einer Art Weihnachtspause kam es zu mehreren PKW-Aufbrüchen im Bereich Rüsselsheim und Pfungstadt. Auch hier wurde die altbekannte Spur vorgefunden. Der vorerst letzte Akt fand im April 2006 in Griesheim und Pfungstadt statt. Die umtriebige Dame war in eine Wohnung eingebrochen und hatte einen PKW gestohlen, den man später in Dieburg auffand. Der Versuch, ein weiteres Fahrzeug zu stehlen, scheiterte. Nach diesen Straftaten wurde es ruhig um das weibliche "Phantom." Ihre DNA ist gespeichert und wartet nur darauf mit einer DNA einer erkennungsdienstlich behandelten Frau verglichen zu werden. Doch dies ist noch Zukunftsmusik. Am Schluss bleibt die Hoffnung der nicht aufgebenden Ermittler, die Frau  zu finden ,der man eine Vielzahl von Straftaten nachweisen zu kann.

    Geschrieben: Ottmar Wolf


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Wüst
Telefon: 06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: dieter.wuest@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: