Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt-Dieburg/ Babenhausen: Von Zivilfahndern aus dem Verkehr gezogen

    Landkreis Darmstadt-Dieburg/ Babenhausen (ots) - Zivilfahnder der Direktion für Verkehrssicherheit und Sonderdienste des Polizeipräsidiums Südhessen hatten  am Montag im östlichen Landkreis Darmstadt-Dieburg bis in die frühen Abendstunden hinein einmal mehr Autofahrer im Visier, die unter dem Einfluss von Drogen hinterm Steuer saßen. An der L 3065 in Babenhausen ertappten die Beamten gegen 11 Uhr 40 einen 43-Jährigen aus Unterfranken, dessen Augenlider und Hände stark zitterten. Der Mann gab an,  "früher mal" Betäubungsmittel konsumiert  zu haben. Da ein entsprechender Urintest positiv verlief, wurde bei dem Verdächtigen eine Blutentnahme angeordnet und ihm  die Weiterfahrt untersagt. Am frühen Nachmittag stoppten die Fahnder in der Aschaffenburger Straße in Babenhausen die Fahrt einer 26-Jährigen, die augenscheinlich unter dem Einfluss von Drogen stand und eine geringe Menge Marihuana bei sich hatte. Auch sie musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Kurze Zeit später kam es in der Aschaffenburger Straße zur Festname eines 24 Jahre alten Pkw-Beifahrers aus Miltenberg, in dessen Jackentasche die Polizisten zwei Gramm Haschisch entdeckt hatten. Vorläufig festgenommen wurde an der Kontrollstelle in der Aschaffenburger Straße weiterhin  ein 30-Jähriger aus Babenhausen, der ebenfalls Beifahrer war und eine Heroinplombe und eine Zigarettenschachtel mit einigen - allerdings  leeren - Briefchen dabei hatte. An der B 26 bei Babenhausen nahmen die Beamten schließlich auch noch  einen 22 Jahre alten Autofahrer aus Aschaffenburg fest, der augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand und im Rucksack ein Tütchen mit Marihuana verborgen hatte. Seinen Weg musste der Mann nach einer Blutentnahme wiederum auf Schusters Rappen fortsetzen, da auch ihm  die Weiterfahrt  untersagt worden war. Die der Verkehrssicherheit dienenden Kontrollen sollen weiter fortgesetzt werden, so die Polizei abschließend.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: