Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Viernheim: Empfindlicher Schlag gegen Heroinszene
Festnahmen zweier Heroindealer aus Viernheim auf RNZ-Parkplatz
300 Gramm Heroin sichergestellt

    Viernheim (ots) - Drogenfahndern der Heppenheimer Regionalen Kriminalinspektion ist mit der Festnahme von zwei 37 und 42 Jahre alten Viernheimern ein empfindlicher Schlag gegen die Rauschgiftkriminalität gelungen. Die beiden Drogendealer, die in dringendem Verdacht stehen, seit langem und in großem Umfang mit Heroin gehandelt zu haben, waren bereits am Montagabend (12.02.07) auf dem Parkplatz des Rhein-Neckar-Zentrums in Viernheim festgenommen worden. Inzwischen nahm der zuständige Ermittlungsrichter die beiden polizeibekannten Deutschen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt in Untersuchungshaft. Ermittlungen gegen derzeit 30 Personen aus dem weit verzweigten und auch über Viernheim hinausgehenden Abnehmernetz dauern noch an. Ein in der Wohnung des 42-Jährigen angetroffener 30-jähriger Konsument aus Bayern wurde festgenommen. Er wurde nach seinem Geständnis entlassen.

    Aus kriminaltaktischen Gründen konnte der Fahndungserfolg erst jetzt öffentlich gemacht werden. Langwierige und schwierige Ermittlungen waren der Festnahme der beiden Männer vorausgegangen. Weitere, wie ein Polizeisprecher es ausdrückte, filigrane Ermittlungen bis hin zu den so genannten "Ameisenhändlern" laufen.

    Bei dem Duo waren bei der Festnahme rund 190 Gramm Heroin sichergestellt worden. Weitere 110 Gramm dieser Droge wurden in der Wohnung des 42-Jährigen sichergestellt. Beschlagnahmt wurde auch das in der Wohnung vorgefundene Bargeld - insgesamt 1.100,- EUR in szenetypischer kleiner Stückelung, die aus Rauschgiftdeals stammen. Weiteren Aufschluss wird die kriminaltechnische Untersuchung der Banknoten ergeben. In der Wohnung des 37-Jährigen konnten die Beamten weiteres Belastungsmaterial, eine Feinwaage, Verpackungsmaterial und Streckmittel sicherstellen.

    Zu Aussagen sind die beiden verhafteten Männer bislang nicht bereit. Ihre Hintermänner geben sie nicht preis, die Ermittlungen der Polizei dauern an. Im Kreise der Abnehmer, die eine wichtige Rolle im Zusammensetzen des "Beweispuzzles" spielen, sieht dies anders aus. So hat ein Abnehmer bereits gestanden, regelmäßig "konspirativ" von den Festgenommenen mit Drogen versorgt worden zu sein. Mehr will die Polizei dazu aber aus verständlichen Gründen nicht sagen. Derzeit ermitteln die Beamten gegen rund 30 Personen im Abnehmerkreis.

    Mit der Sicherstellung dieser nicht mehr geringen Menge Heroin dürfte es den Ermittlern gelungen sein, die Versorgung und den "Ameisenhandel" der Droge Heroin in Viernheim zumindest empfindlich zu stören. Es wird davon ausgegangen, dass bei den noch laufenden Ermittlungen die Heroinszene ausgeleuchtet wird.

                                                                                                              
***

    In einem weiteren Fall in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei ist den Ermittlern aktuell ein weiterer erfreulicher Erfolg gelungen. In der Nacht zum Donnerstag (22.02.07) wurden in einem Zug auf der Fahrt von Bensheim nach Weinheim drei in Viernheim wohnende Heranwachsende festgenommen. Bei zwei 18- und einem 21-Jährigen wurden rund 101 Marihuana sichergestellt. Einer der 18-Jährigen ist bisher wegen Raub- und Körperverletzungsdelikten polizeibekannt. Mit Durchsuchungsbeschlüssen wurden ihre Wohnungen in Viernheim durchsucht. Weiteren Betäubungsmittel wurden nicht gefunden. Alle drei sind geständig und wurden nach ihrer Vernehmung entlassen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: