Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Kreis Bergstraße: Sicherheitspartnerschaft Rhein-Neckar-Raum

    Kreis Bergstraße (ots) - Sicherheitspartnerschaft Rhein-Neckar-Raum

    Gemeinsame Presseeinladung

    !!!!!  nicht pressefrei    !!!!!

    Sicherheitspartnerschaft im Rhein-Neckar-Raum: Fahndungsmaßnahmen erweitert auf drogen- und alkoholbeeinflusste Verkehrsteilnehmer

    Erste gemeinsame Großkontrollen am 16./17. Februar 2007

    Seit 1999 betreiben die Polizeidirektion Bergstraße in Heppenheim, die Polizeidirektion Ludwigshafen, das Polizeipräsidium Mannheim zusammen mit der Bundespolizeiinspektion Mannheim eine erfolgreiche Partnerschaft zur Steigerung der Sicherheit in der Metropolregion. Zunächst ausgerichtet auf Straßenkriminalität und die Auswirkungen der Drogensucht im öffentlichen Raum vereinbarten die Partner der Landespolizeien im Dreiländereck nun auch gemeinsame Aktionen zur Aufhellung der Drogen- und Alkoholbeeinflussung im Straßenverkehr. Ermöglicht wird diese Erweiterung durch die Vereinbarung der Länder Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz zu einer Sicherheitskooperation auf allen Feldern der Kriminalitätsbekämpfung und der Hebung der Verkehrssicherheit aus dem Jahr 2006. Sowohl Baden-Württemberg und Hessen als auch Rheinland-Pfalz führen spezielle Schulungsprogramme für Polizeibeamte zur Erkennung drogenbeeinflusster Kraftfahrzeugführer durch. Im Gleichschritt will man nun die Verkehrssicherheit heben. Die Erforderlichkeit, konzertiert gegen solche Verkehrsgefahren vorzugehen, offenbarte nicht zuletzt die jüngste Razzia in einer Mannheimer Szenedisco, bei der knapp die Hälfte der Besucher entweder unter der Einwirkung sogenannter Partydrogen stand oder aber in deren Besitz war. Neben dieser Gefahrengruppe legen die Sicherheitspartner gerade in der Fasnachtszeit auch ein besonderes Augenmerk auf alkoholbeeinflusste Autofahrer. Zur Effizienzsteigerung sollen die Maßnahmen darüber hinaus ganzheitlich, das heißt, auch auf die Fahndung nach gesuchten Personen und Sachen ausgedehnt werden.

    Die beteiligten Sicherheitspartner laden die Vertreter der Medien zur Berichterstattung über die Kontrolle am 16./17. Februar 2007, zwischen 23.45 und 02.00 Uhr ein.

    Anmeldung und Treffpunkt über die Pressereferenten ab sofort unter nachfolgenden Rufnummern:

    PD Bergstraße (PP Südhessen): KHK Peter Rauwolf unter 06151/969-2413

    PD Ludwigshafen/ PP Mannheim: KHK Boll/PK Böhm unter 0621/174-2010 und -2011

    Martin Boll, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit PP Mannheim


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: