Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Viernheim: Polizei fandet mit markanten Beschreibungen nach zwei Straßenräubern. Weitere Zeugen gesucht.

    Viernheim (ots) - Schläge ins Gesicht drohten zwei junge Männer am Dienstagabend gegen 19 Uhr 50 einer 56-jährigen Fußgängerin an der Ecke Mannheimer Straße / Steinstraße an, um die von ihnen festgehaltene Frau gefügig zu machen, ihr Geld herauszurücken. Als   das Opfer zu verstehen gab, es habe  keines dabei, begannen die Täter damit, die Kleidung der Frau zu durchsuchen, flüchteten aber sofort in südliche Richtung, als zwei Autos nahten. Der Vorfall war der Polizei erst zwanzig Minuten später gemeldet worden. Eine daraufhin eingeleitete Fahndung nach dem Duo, an der sich sogleich fünf Streifen beteiligt hatten,  war leider im Sande verlaufen. Jetzt setzen die Ermittler der Heppenheimer Regionalen Kriminalinspektion bei ihren Nachforschungen auf Zeugen - wie etwa die Insassen der beiden besagten Autos -  und die recht gute Beschreibung der etwa 18 bis 20 Jahre alten,  Akzent freies Deutsch sprechenden Verdächtigen:

    1. cirka  170 Zentimeter groß, "normale" Statur, Glatze, dunkler Dreitagebart, trug eine Jeansjacke mit runden Ärmelaufdrucken, einen schwarzen Rollkragenpullover und schwarze Lederhandschuhe und führte eine größere Stabtaschenlampe mit sich;

    2. etwa 160 Zentimeter groß, kräftiger Körperbau, schwarze, zum Zopf gebundene  Haare, Ohrring und mit einer schwarzen Lederjacke, Jeans und einer dunklen Baseballmütze bekleidet gewesen.

    Wer Hinweise geben kann, möge sich bitte unter der Rufnummer 06252-7060 mit den mit der Aufklärung des versuchten Straßenraubs betrauten Beamten kurzschließen. Zeugen können sich ebenso bei der Viernheimer Dezentralen Ermittlungsgruppe der Polizei melden (Tel.06204-974717).


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: