Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Südhessen: Wie schütze ich mich vor Betrug? Landesaktionstag der Polizei am Freitag. Mannigfaltige präventive Aktivitäten auch im Bereich des Polizeipräsidiums Südhessen.

    Südhessen (ots) - Anlässlich eines erneuten Landesaktionstages will die Polizei die Bevölkerung am kommenden Freitag (9.2.)  über die Gefahren und die Begehungsweise von ausgewählten Betrugsdelikten informieren - und freilich mit vielerlei Tipps aufwarten,  wie man sich vor solchen Straftaten schützen kann. Den Schwerpunkt bilden die Bereiche Internetkriminalität, betrügerische Manipulationen  an Geldautomaten und Betrügereien an der Haustür. Um die Ratschläge an den Mann (und die Frau) zu bringen, werden die Beamten im Bereich des Polizeipräsidiums Südhessen unter anderem in Fußgängerzonen, Einkaufszentren, Rathäusern, Kreditinstituten und Seniorentreffs  an Informationsständen    Ansprechpartner sein, Vorträge halten und   Broschüren, Flyer und CDs an alle Interessierte verteilen. Auch zu Bürgergesprächen auf Polizeistationen ist eingeladen.

    Gerade bei an der Haustür eingefädelten Straftaten ist die Vielfalt der Delikte groß. Trickdiebe zum Beispiel haben eine ganze Palette von Geschichten auf Lager, um sich Einlass in die Wohnung vor allem älterer Menschen zu verschaffen. Das reicht von der Bitte um ein Glas Wasser, über die Benutzung der Toilette bis hin zum Angebot, die Einkaufstasche nach Hause zu tragen. Die Täter treten dabei als adrett gekleidete Geschäftsleute, Handwerker oder als hilfsbedürftig wirkende Personen auf. Sind sie erst einmal in der Wohnung, wird das Opfer abgelenkt, bis sich  eine Komplizin oder ein Komplize unbemerkt einschleicht und die Räume nach Geld und Schmuck durchsucht. Die Schadenssummen sind hierbei oft erheblich.

    Aber nicht nur Senioren sind am Landesaktionstag im Visier der Aufklärungsmaßnahmen. Auch alle Internetbenutzer und Inhaber von Kredit- und EC-Karten sollten die Hinweise der Polizei genauestens verfolgen. So sind mehr als zwei Drittel aller Hessen über 14 Jahre mittlerweile "online" und somit ein potenzielles Opfer der Computer- und Internetkriminalität. Daher werden die eingesetzten Polizisten auch die Bezeichnungen "Phishing" und "Dialer" und das Phänomen "Skimming" näher erläutern. Weitere Informationen zu diesen - und auch anderen - Themenfeldern  findet man über die Internet-Plattformen www.polizei.hessen.de mit einem Link zu dem "Programm Polizeiliche Kriminalprävention (ProPK)",   www.polizei-beratung.de - und auf der Homepage www.bsi-fuer-buerger.de des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

    Hier ist  die  Polizei am Landesaktionstag im Kreis Bergstraße präsent:

    Bensheim, Seniorentreff "Zur Güldenen Brezel", Hauptstraße 53, 10.00 - 11.00 Uhr, Vortrag Bensheim, Fußgängerzone, Höhe Bürgerbüro, 14.00 - 15.30 Uhr, Infostand Lampertheim, Fachmarktzentrum, Otto-Hahn-Straße, 13.30 - 16.00 Uhr, Infostand Lampertheim-Rosengarten, Einkaufszentrum, 10.15 - 12.30 Uhr, Infostand Biblis, Einkaufszentren, Darmstädter Straße 150, 13.30 - 16.00 Uhr, Infostand Bürstadt, Einkaufsmärkte, Mainstraße 137, 10.15 -12.30 Uhr, Infostand Viernheim, Apostelplatz, 13.30 - 16.00 Uhr, Infostand Viernheim, Sparkasse, Schulstraße 12, 10.15 - 12.30 Uhr, Infostand Viernheim, Volksbank, Rathausstraße 22, 13.30 - 16.00 Uhr, Infostand

    Zwischen 09.00 und 17.00 Uhr:
Lorsch: Museumszentrum, Vogelpark, Fußgängerzone, Klosteranlage,
Rathaus, Bahnhof
Einhausen: Rathaus, Mathildenstraße, diverse Bushaltestellen
Heppenheim: Fußgängerzone, Bahnhof, West- und Nordstadt,
Seniorentreff Wilhelmstraße,
                                  Haus Johannes, Landratsamt
Mörlenbach: Bürgerhaus, Ärztehaus, Marktplatz, Bahnhof, Wohngebiet
Altstadt
Rimbach: Bahnhof, Rathausstraße, Wohngebiet Nord
Fürth: Bahnhof, Haupt- und Erbacher Straße, Rathaus, Altenheim
Schulstraße,
                 Gemeindepark im Wohngebiet Süd
Birkenau: La Rouchefoucauld-Platz, Schlosspark, Wohngebiet Langenberg

    Hier ist die Polizei am Landesaktionstag in Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg präsent:

    Darmstadt: Im Carree, Beratungsbus und Zelt, Vorträge um 11.00 und
14.30 Uhr
                              im Verwaltungsgebäude des Carree ("Gefahren im
Internet").
                              Gg. 14.00 Uhr wird voraussichtlich Innenminister
Bouffier anwesend sein.

                                  Weitere  Infostände im Stadtgebiet

    Bürgergespräche beim 3. Polizeirevier in Arheilgen und auf den Polizei- stationen Ober-Ramstadt, Griesheim (12.00-18.00 Uhr) und Pfungstadt (13.00- 17.00 Uhr)

    Info-Stände in den Rathäusern von Seeheim-Jugenheim  (09.00-12.00 Uhr) und Groß-Zimmern (09.00-13.00 Uhr).

    Hier ist die Polizei am Landesaktionstag im Landkreis Groß-Gerau präsent:

    Zwischen 09.00 und 17.00 Uhr:

    Altenwohnheim Gustavsburg Real-Markt Bauschheim EKZ Raunheim Volksbank Rüsselsheim Kreissparkasse Rüsselsheim Fußgängerzone Rüsselsheim EKZ Walldorf Tizianplatz Mörfelden An Geldausgabeautomaten in  Walldorf und Mörfelden Kreissparkasse Groß-Gerau Volksbank Groß-Gerau Landratsamt Groß-Gerau Sämtliche Rathäuser (z.B. in Büttelborn, Nauheim und Trebur von 10.00 bis 12.00 Uhr und im historischen Groß-Gerauer Rathaus von 14.00 bis 16.00 Uhr) sowie  in diversen Wohngebieten

    Hier ist die Polizei am Landesaktionstag im Odenwaldkreis präsent:

    Zwischen 09.00 und 16 Uhr:

    Fußgängerzonen, Einkaufszentren, Geldinstitute (Durchführung von "Phishing-Tests"), Aufsuchen von Wohnungen

    Interner Zusatz für die Medien:

    Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie diesen Bericht zeitnah vorab veröffentlichen könnten  und  am Freitag auch vor Ort berichten würden. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bedanken uns für Ihre freundliche Unterstützung.

    Bei Terminen, bei denen  die genauen Einsatzorte und -zeiten noch nicht detailliert bekannt sind, können Sie sich ab Freitagmorgen gerne mit unserer Pressestelle oder den einzelnen Polizeidienststellen direkt in Verbindung setzen, damit Ihnen die Sie interessierenden Örtlichkeiten und Zeiten genau benannt werden können.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: