Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Erbach - Schwerer Unfall auf der B 47

Erbach (ots) - Am Montag wurde gegen 16 Uhr von Autofahrern ein schwerer Unfall auf der B 47 zwischen Habermannskreuz und Erbach gemeldet. Zeugen teilten der Polizei mit, dass ein Kleinwagen kurz hinter der Einmündung Ernsbach in Richtung Erbach sich plötzlich gedreht habe und mit der Beifahrerseite in einen Baum am Straßenrand der Gegenfahrbahn geschleudert sei. Der Fahrer wurde vom Rettungsdienst aus seinem total demolierten Auto befreit und medizinisch versorgt. Aufgrund seiner schweren Verletzungen wurde der verunfallte 22jährige Mann aus der Wetterau mit dem Rettungshubschrauber in die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik nach Ludwigshafen geflogen. Es besteht akute Lebensgefahr. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand ist vermutlich nicht angepasste Geschwindigkeit die Unfallursache für den Alleinunfall. Durch die Feuerwehr Erbach wurde die Unfallstelle abgesichert und anschließend die Fahrbahn gereinigt. Die B 47 war für etwas über eine Stunde für den Verkehr gesperrt. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Neue Lustgartenstr. 7 64711 Erbach Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Volkmar Raabe Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364 Fax: 06062/953515 E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: