Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-HP: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B 38 bei Mörlenbach

    Bergstraße (ots) - Am Freitag, 02.02.2007, 18.55 h, befuhr ein 22-jähriger Viernheimer mit seinem Opel Corsa die B 38 in Richtung Mörlenbach. Auf dem Beifahrersitz saß eine 20-jährige Viernheimerin. 500 Meter vor dem Ortsteil Bettenbach verhedderte sich nach eigenen Angaben die Fußmatte in den Pedalen, so dass diese blockiert waren. Da sich jedoch vor ihm der Verkehr staute, lenkte er nach rechts ein, um einen Unfall zu verhindern. Hierbei geriet er auf den Grünstreifen, stürzte dann einen etwa 4 Meter tiefen Abhang hinunter und überschlug sich. Der PKW-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und wurde später unter Einsatz einer Rettungsschere durch die Feuerwehr Mörlenbach aus seinem Fahrzeugwrack befreit. Die Beifahrerin erlitt durch den Unfall einen Schock und ein HWS. Der Fahrer wurde mit Verdacht auf Wirbelsäulenverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die B 38 war bis 20:45 h aufgrund der Aufräumarbeiten und Fahrzeugbergung nur halbseitig befahrbar, der Verkehr wurde durch die Feuerwehr und die Polizei geregelt. Eingesetzt waren neben einer Streife der Polizeistation Heppenheim, ein Notarzt, zwei Krankenwagen, sowie die Freiwillige Feuerwehr Mörlenbach und Weiher mit insgesamt 6 Fahrzeugen und 30 Mann.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Bergstraße
Markus Antl, Polizeioberkommissar
1. Dienstgruppenleiter/-V
Weiherhausstraße 21
64646 Heppenheim

Telefon: 06252-706 333
E-Mail: poea@pp-sh-pd-bergstrasse.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: