Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: Pressemeldung Polizeistation Rüsselsheim vom 26.1-28.01.07, 12.00 Uhr

    Rüsselsheim und Raunheim (ots) - Rüsselsheim - geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

    Die Polizei sucht Zeugen für einen Unfall der sich am 26.1.07, zwischen 07.40 Uhr und 12.00 in der Ludwigstraße ereignete. Dort wurde ein rechts am Fahrbahnrand geparkter Pkw hinten angefahren, der Verursacher flüchtete unerkannt. Der Schaden beträgt ca. 500 EUR. Hinweise bitte an die Polizei Rüsselsheim Tel: 06142-6960

    Raunheim - Sachschaden von ca. 22000 EUR bei Unfall am Klärwerk

    Bei einem Auffahrunfall auf der Mainzer Straße / Bonnerstraße am 27.01.07, gg. 16.35 Uhr fuhren drei Fahrzeuge ineinander. Während zwei Pkw dort an der Ampel wegen Rotlicht anhielten, bemerkte das nachfolgender dritter 30 jähriger Raunheimer Pkw - Fahrer zu spät und schob die vor ihm halten Fahrzeuge aufeinander. Es wurde niemand verletzt.

    Rüsselsheim - Exhibitionist onaniert vor Sonnenstudio

    Am Samstag, den 27.1.07, gg. 21.04 Uhr, hielt sich ein Mann vor dem Sonnestudio am Berliner Platz auf und onanierte dort vor einer Frau. Der Mann flüchtete unerkannt und wird wie folgt beschrieben: Halstuch über dem Gesicht, europäisches Aussehen, schwarze Jacke und schwarze Mütze. Hinweis bitte an die Polizei Rüsselsheim, Tel: 061426960

    Rüsselsheim - Mann randaliert in Spielothek

    In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gg. 00.10 Uhr betrat ein betrunkener Mann die Spielothek im Löwencenter und pöbelte dort die Gäste an. Als er des Hauses verwiesen wurde, trat und schlug gegen das Glas der Kassenaufsicht, das beschädigt wurde. Hiernach trat er beim Verlassen der Spielothek gegen das Glas der Eingangstür, das ebenfalls beschädigt wurde. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Polizei bitte Zeugen die den Mann kennen, sich zu melden.

    Rüsselsheim - Jugendliche machen Ärger vor dem Peanuts und widersetzten sich der Festnahmen

    Aufgrund verschiedener Vorfälle in der Vergangenheit wurde die Diskothek Peanuts gegenüber dem Rüsselsheimer Bahnhof durch eine Polizeistreife überwacht. Am 28.1.07, gg. 03.28 Uhr wurde die Streife darauf aufmerksam, das der Sicherheitsdienst der Diskothek gerade zwei junge Männer der Diskothek verwiesen hatte und es zu lautstarken Auseinandersetzungen kam. Die Streife griff  ein und erteilte den beiden jungen Männern Platzverweise, denen sie nur zögerlich und mit lautstarkem Protest nachkamen. Dabei entfernten sie sich schimpfend zum Busbahnhof hin. Hierbei schlug einer der beiden gegen Straßenschilder. Als sie angesprochen werden sollten, stürmte einer beiden sofort auf einen Beamten los und konnte nur nach Einsatz von Pfefferspray überwältigt werden. Sein ebenfalls 20jähriger Freund aus Kostheim störte hierbei die Festnahmehandlung und wurde vor Ort vorübergehend in Gewahrsam genommen und später, als er sich beruhigt hatte vor Ort entlassen. Um den Festnahmeort sammelten sich mehrere Jugendliche, die teilweise eine drohende Haltung einnahmen. Mit insgesamt 6 weiteren Streifenbesatzungen gelang es, die Jugendlichen zu beruhigen und nach Hause zu schicken. Dabei kam ein 21jähriger Mann aus Rüsselsheim dem Platzverweis nicht nach, beleidigte die Beamten und drohte ihnen. Er sollte nunmehr ebenfalls festgenommen werden und widersetzte sich der Festnahme und trat einen Beamten gegen die Brust. Er wurde überwältigt und zur Wache gebracht, wo er nach Entnahme einer Blutprobe der Ausnüchterungszelle zugeführt wurde, aus der er gegen Mittag entlassen wurde. Der 20jährige junge Mann aus Kostheim musste nach den polizeilichen Maßnahmen aufgrund gesundheitlicher Probleme dem GPR-Klinikum zugeführt werden. Gegen beide wurden Strafverfahren wegen Widerstandes, gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Konrad, PHK
Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
1. Dienstgruppenleiter

Telefon: 06142-696 595

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: