Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Eppertshausen - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen - Nachmeldung "Tote im Fahrzeug"

Phantombild Tötungsdelikt Eppertshausen

    Eppertshausen (ots) - Der gestern vorläufig Festgenommene wurde heute gegen 17 Uhr von der Polizei nach intensiven Abklärungen wieder entlassen. Die Beamten der Sonderkommission "Oberwald" ermitteln nach wie vor in alle Richtungen. Zeugen ist am Tattag unabhängig von einander zwischen 09 und 12 Uhr im unmittelbaren Bereich des Tatortes, Oberwaldstraße und Auf dem Ruppels, ein Mann aufgefallen. Der Mann rauchte und erweckte den Eindruck, auf jemanden zu warten. Die Polizei konnte nach Zeugenangaben ein Phantombild (das der Pressemitteilung beigefügt ist) fertigen und ruft die Bevölkerung auf, zur Klärung des Tötungsdeliktes beizutragen. Die Person wird 1.80 bis 1.85 Meter groß beschrieben, schlank, zwischen 25 und 40 Jahre alt und dunkle Haare. Er soll eine dunkle, hüftlange Jacke und eine Kappe getragen haben und ist Raucher. Die Polizei fragt, wer kennt eine solche  Person, auf die die Beschreibung passt, und hat diese im Umfeld des Tatortes oder in Eppertshausen am Mittwoch (25.1) gesehen. Wem sind in dem Zusammenhang in der Nähe des Tatortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen. Hinweise nimmt das Polizeipräsidiums Südhessen in Darmstadt unter der Telefonnummer: 06151/ 969 3030 entgegen. Wichtiger Hinweis - der Pressemitteilung ist das Phantombild beigefügt!!!


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christine Klein
Telefon: 06151 - 969 2411
Fax: 06151 - 969 2405
E-Mail: christine.klein@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: