Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Die Polizei ruft die Bevölkerung bei der aufklärung von Wohnungseinbrüchen zur Mithilfe aus - Wichtig: der Pressemitteilung sind zwei Lichtbilder zur Veröffentlichung beigefügt

Mitgeführtes Fahrrad

    Dieburg/Münster/Eppertshausen/Ober Roden (ots) - Die Polizei in Darmstadt ruft die Bevölkerung bei der Aufklärung von Wohnhauseinbrüchen zur Mithilfe auf. Die Darmstädter Kriminalpolizei konnte jetzt nach umfangreichen Ermittlungen einen 40 Jahre alten wohnsitzlosen Mann festnehmen. Dieser steht im dringenden Verdacht seit Juni 2006 mindestens 30 Wohnhauseinbrüche im Bereich Dieburg, Eppertshausen, Münster und Ober-Roden begangen zu haben. Die Polizei geht davon aus, dass er für weit mehr Wohnungseinbrüche in Frage kommt. Nach Feststellungen der Polizei ist der Tatverdächtige mit einem silberfarbenen Mountainbike unterwegs gewesen, um Tatorte auszubaldowern und einzubrechen. Mindestens drei weitere Täter sind an den Straftaten beteiligt. Es kann davon ausgegangen werden, dass ein Auto zum Abtransport von Diebesgut benutzt wurde. Die Polizei in Darmstadt fragt nun, ob, wo und mit wem der auf dem Bild abgebildete 40 Jährige oder das Fahrrad in Wohngebieten aufgefallen ist. Es wurde ein Hinweistelefon mit Anrufbeantworter unter der Telefon-Nr.06151/969 4250 geschaltet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christine Klein
Telefon: 06151 - 969 2411
Fax: 06151 - 969 2405
E-Mail: christine.klein@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: