Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Bensheim: Postfiliale und Getränkemarkt überfallen/Täter flüchten mit mehreren hundert Euro/Kein Zusammenhang mit Raubüberfällen der letzten Tage im Bahnhofsgebiet

    Bensheim (ots) - Am Donnerstagabend (11.01.07) haben bewaffnete Täter innerhalb einer Stunde eine Postfiliale und einen Getränkemarkt in Bensheim überfallen. Bei den nach derzeitigen Erkenntnissen nicht miteinander in Zusammenhang stehenden Raubüberfällen erbeuteten insgesamt drei Männer jeweils mehrere hundert Euro. Eine Bedienstete der Postfiliale wurde leicht verletzt. Die Fahndung nach den Tätern verlief bislang erfolglos.

    In den letzten Tagen war es nach mehreren Raubüberfällen auf Passanten im Bensheimer  Bahnhofsgebiet zur Festnahme dreier Tatverdächtiger gekommen. Zwei von ihnen befinden sich inzwischen in Haft. Einen Zusammenhang mit den zwei Überfällen am Donnerstagabend schließt die Polizei aus.

    Gegen 19.10 Uhr überfielen zwei maskierte und bewaffnete Männer (11.01.07) die Postfiliale in der Schwanheimer Straße und raubten mehrere hundert Euro Bargeld. Eine Bedienstete wurde bei dem Raubüberfall leicht verletzt. Fünf Mitarbeiter der Filiale wollten das Gebäude gegen 19.10 Uhr verlassen, als sie von zwei maskierten Tätern mit einer Schusswaffe bedroht und zurück in die Filiale dirigiert wurden. Die Angestellten - mehrere wurden gestoßen und geschlagen -  wurden von den Räubern gefesselt, mussten sich auf den Boden legen und wurden im Tresorraum eingeschlossen. Eine Bedienstete war beim Hinlegen zu Boden gestürzt und hatte sich dabei verletzt. Aus einem Tresor nahmen die Täter mehrere hundert Euro an sich und flüchten dann in bislang unbekannte Richtung. Nachdem die Männer die Filiale verlassen hatten, gelang es den  Bediensteten, sich zu befreien und die Polizei informieren.

    Nach den bisherigen Ermittlungen handelt es sich bei den Räubern um überörtliche Täter, vermutlich um Osteuropäer. Während der Tatausführung sprachen sie in einer osteuropäischen Sprache miteinander, mit den Postbediensteten Deutsch mit deutlichem Akzent. Beide sind ca. 30 Jahre alt und trugen schwarze Wollmützen mit Sehschlitzen. Ein Täter ist ca. 182 cm, der zweite ca. 170-175 cm groß. Der größere Mann war mit einem dunklen Winterblouson, dunklen Hosen und dunklen Halbschuhen mit braunen Wildledereinsätzen im Fersenbereich bekleidet. Der andere Täter trug eine blaue Jacke und Mokassinschuhe.

    Bei einem weiteren Überfall auf einen Getränkemarkt in einem Einkaufscenter in der Wormser Straße hat ein bislang unbekannter bewaffneter Täter mehrere hundert Euro Bargeld aus der Ladenkasse erbeutet. Der mit einer schwarzen Sturmhaube maskierte Räuber hatte den Einkaufsmarkt gegen 20.15 Uhr durch den hinteren Eingang des Centers betreten, hatte einen Schuss aus einer Schreckschusspistole abgegeben und war auf die Kasse des Getränkemarktes zugegangen. Unter Vorhalt der Schusswaffe forderte er die Kassiererin auf, die Ladenkasse zu öffnen. Anwesende Kunden, darunter zwei Kinder, wies er an, sich hinzuknien. Letztlich bediente er sich selbst aus der Kasse, steckte das Geld in seine Jackentasche und flüchtete unter Abgabe mehrerer Schüsse in Richtung Decke durch den Hintereingang. Verletzt wurde niemand. Im Zuge der Fahndung nahm die Polizei zwei verdächtige Männer fest, gegen einen der Festgenommenen lag ein aktueller Vollstreckungshaftbefehl vor. Durch die Gegenüberstellung mit den Zeugen konnten beide Personen als Tatverdächtige für den Raub auf den Getränkemarkt ausgeschieden werden konnten.

    Bei dem noch flüchtigen Täter handelt sich um einen ca. 18-25 Jahre alten Mann. Die Polizei schließt nicht aus, dass es sich um einen örtlichen Täter handelt. Er ist ca. 180 cm groß. Zur Tatzeit war er mit einer schwarzen glänzenden Hose, einer schwarzen Jacke und schwarzen Lederhandschuhen bekleidet. Seinen Kopf hatte er unter einer schwarzen Sturmhaube, die Augen mit einer 3D-Brille verdeckt.

    Hinweise zu den Tätern werden an die Kriminalpolizei in Heppenheim unter der Telefonnummer 06252/7060 erbeten.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: