Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Groß-Gerau: 20-jähriger Tatverdächtiger ermittelt (Nachtrag zu unserer Pressemeldung vom 08.01.07: : Radfahrer in Bahnunterführung angepöbelt und mit Messer attackiert)

    Groß-Gerau (ots) - Am Freitagnachmittag (05.01.) war ein 55-jähriger Radfahrer aus Groß-Gerau in der Bahnunterführung der Frankfurter Straße von einem Mann angepöbelt und verletzt worden. Der Mann war in der Unterführung von einem vorbeifahrenden Mann - wie zwei zuvor zwei andere Radfahrer - zunächst verbal angepöbelt und massiv beleidigt worden. Mit einem Messer versuchte der Mann auf die Fahrradreifen einzustechen. Als der Geschädigte anhielt, hatte der Täter gegen dessen Fahrrad getreten und auf ihn eingeschlagen. Bei den Abwehrversuchen war die Brille des Täters zu Boden gefallen, woraufhin der Mann völlig ausgerastet war und mit dem Messer auch in Richtung des Geschädigten stieß, ihn aber glücklicherweise nicht getroffen hatte. Der Geschädigte konnte flüchteten und ließ seine leichten Verletzungen im Krankenhaus behandeln. Die Polizei in Groß-Gerau konnte nach einer Presseveröffentlichung und einem Zeugenhinweis jetzt einen 20-jährigen Mann aus Trebur als Tatverdächtigen ermitteln können. Der Mann macht zum Sachverhalt bisher keine Angaben. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: