Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: Dachgeschoßwohnung in der Karlsabder Straße 35a ausgebrannt

    Rüsselsheim (ots) - Zum Brand einer Dachgeschoßwohnung in Rüsselsheim in der Karlsbader Straße kam es am heutigen Nachmittag gegen 14.57 Uhr. In einer Doppelhaushälfte eines zweistöckigen Wohnhauses brannte die Wohnung einer 6-köpfigen Familie völlig aus. Während sich die  Mutter mit ihren vier Kleinkindern im Alter von 2 - 8 Jahren im Wohnzimmer befand und der Vater in einem anderen Teil der Wohnung, nahmen sie plötzlich Brandgeruch und Qualm aus dem Schlafzimmer wahr und flüchteten aus der Wohnung, verständigten die Feuerwehr. Bereits kurze Zeit später schlugen Flammen aus dem Dachstuhl hervor. Die Familie erreichte unverletzt das Freie. Der Brand wurde durch die Feuerwehren Rüsselsheim und Königsstädten gelöscht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt. Zur Ursachenermittlung werden Beamte des Landeskriminalamtes hinzugezogen. Die Dachgeschoßwohnung brannte fast komplett aus und ist unbewohnbar. Die anderen Wohnungen blieben unversehrt. Der Schaden wird auf mehrere 10.000 EUR geschätzt, wobei eine genaue Schadensfeststellung noch erfolgen muss. Die Ermittlungen am Tatort dauern derzeit an. Die vom Brand betroffenen Bewohner kommen zunächst bei Bekannten in Rüsselsheim unter.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Konrad, PHK
Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
1. Dienstgruppenleiter

Telefon: 06142-696 595

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: