Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Radfahrer in Bahnunterführung angepöbelt und mit Messer attackiert

    Groß-Gerau (ots) - Am Freitagnachmittag (05.01.) kam es gegen 17:00 Uhr in der Bahnunterführung in der Frankfurter Straße zu einem Vorfall, bei dem ein Radfahrer aus Groß-Gerau von einem bislang unbekannten Täter angepöbelt und verletzt wurde. Der 55-jährige Radfahrer war - wie bereits 2 andere Radfahrer vor ihm - mit seinem Fahrrad in der Unterführung unterwegs, als ein etwa 30-jähriger, ca. 185 cm großer Mann mit roter Kappe die vorbeifahrenden Radfahrer zunächst verbal anpöbelte und massiv beleidigte. Mit einem Messer versuchte der Mann auf die Fahrradreifen einzustechen. Als der Geschädigte anhielt, trat der Täter gegen sein Fahrrad und schlug auf ihn ein. Bei den Abwehrversuchen fiel die Brille des Täters zu Boden, woraufhin dieser völlig ausrastete und mit dem Messer in Richtung des Geschädigten stieß, ohne ihn zu treffen. Der Geschädigte flüchtete und ließ seine leichten Verletzungen im Krankenhaus behandeln. Der Täter sprach hochdeutsch, trug eine rote Jacke und hatte im Bereich der Schneidezähne eine auffallende Zahnlücke.

    Die Polizei in Groß-Gerau bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 06152 / 175-0 zu melden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Michael Prenzlow
Telefon: 06151 - 969 2423
Fax: 06151 - 969 2405
E-Mail: michael.prenzlow@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: