Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Polizeipräsenz in Viernheim auch weiterhin gewährleistet

    Darmstadt/Lampertheim/Viernheim (ots) - Nach der Erprobungsphase ist nun die taktische und strategische Neuausrichtung der Polizei im Dienstbezirk der Polizeistation Lampertheim-Viernheim abgeschlossen.

    Mit Beginn des neuen Jahres (1. Januar 2007) wird die "Dezentrale Ermittlungsgruppe Viernheim" auch weiterhin im Rathaus in der Kettelerstraße 3 zu folgenden Dienstzeiten - Montag bis Freitag in der Zeit von 07.00 - 20.00 Uhr; Samstag in der Zeit von 09.00 bis 13.00 Uhr - der Bevölkerung für Anzeigenaufnahme und Ermittlungstätigkeiten als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

    Der Streifendienst wird in bewährter Art und Weise weitergeführt.

    Ausschlaggebend für die nun dauerhafte Umsetzung der zunächst als "Modellprojekt Viernheim" ins Leben gerufenen organisatorischen Veränderung der Polizei in Viernheim waren die eindeutigen Erfahrungswerte aus der Erprobungsphase.

    So konnten regelmäßig die Anzahl der Streifen um 50-100% erhöht und die Reaktionszeiten nach Anrufen bei der Polizei deutlich verkürzt werden.

    Zusätzlich wurden zur besseren Bekämpfung der Kriminalität Zivilstreifen neu eingerichtet.

    Die polizeiliche Präsenz vor Ort sowie die gezielte Überwachung von Kriminalitätsschwerpunkten wurde damit deutlich verbessert.

    Besonders erfreulich für Viernheim sind der deutliche Rückgang der Fallzahlen (insbesondere der Eigentumskriminalität) und eine Steigerung der Aufklärungsquote.

    Die in der Anfangsphase in der Diskussion stehenden "Bürgervorsprachen" (Bürger erscheinen bei der Polizeiwache und tragen ihre Anliegen vor) waren stetig rückläufig. Zuletzt kam es nur noch zu ca. 2 Bürgervorsprachen zur Nachtzeit pro Woche.

    Künftig ist die Polizei in Viernheim zu den o.a. Zeiten unmittelbar für persönliche Vorsprachen erreichbar. In der Nachtzeit ist die Polizei wie bisher schon über Notruf 110, die am Rathauseingang zur Dezentralen Ermittlungsgruppe Viernheim eingerichtete Polizeisprechstelle und über die Tel. Nr. 06204/97470 zu erreichen.

    Damit ist gewährleistet, dass die in Viernheim regelmäßig Streife fahrenden uniformierten und zivilen Fahrzeuge unmittelbar zum Einsatz gebracht werden können.

    Zusätzlich stehen für die Bürgerinnen und Bürger ebenfalls in bewährter Manier die beiden "Schutzmänner vor Ort" mit flexiblen und bedarfsorientierten Arbeitszeiten für die Sorgen und Nöte zur Verfügung.

    Auf Grund der mit dem Modellprojekt gemachten Erfahrungen ist die Polizei gut gerüstet, ihre Ziele

    - Erhöhung der sichtbaren polizeilichen Präsenz durch uniformierte Streifen, - verbesserte Ansprechbarkeit der Polizei vor Ort durch den Einsatz von "Schutzmännern vor Ort", - Verbesserung der objektiven Kriminalitätslage, - schnellere und wirksamere polizeiliche Reaktion bei Sofortlagen durch den unmittelbaren zielgerichteten Einsatz mehrerer Streifen unter einheitlicher Führung, - Intensivierung der Verkehrsrüberwachung und - verstärkter Einsatz ziviler operativer Kräfte sowie - gezielte Durchführung von Konzeptionseinsätzen

    im Sinne einer optimalen Betreuung der Viernheimer Bevölkerung, ohne den Service für die Bürgerinnen und Bürger einzuschränken, umzusetzen.

    In einer Bürgerversammlung am 27. Februar 2007 wird Staatsminister Volker Bouffier der Viernheimer Bevölkerung die Gründe darlegen, die zu den organisatorischen Veränderungen der Polizei in Viernheim geführt haben.

    Für den bevorstehenden Jahreswechsel wurde, wie in den vergangenen zwei Jahren auch, die polizeiliche Präsenz erhöht, um den zu erwartenden zusätzlichen Aufgaben schnell und erfolgreich begegnen zu können.

    Karlheinz Treusch Erster Polizeihauptkommissar


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: