Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: Reifen platt, Überrollbügel ausgefahren und Führerschein weg/20-Jähriger flüchtet unter Missachtung sämtlicher Verkehrsvorschriften vor Polizeistreife

    Darmstadt (ots) - In der Mittwochnacht (20.12.06) hat ein 20-jähriger Autofahrer aus Pfungstadt in der Darmstädter Innenstadt versucht, sich unter Missachtung sämtlicher Verkehrvorschriften einer Polizeikontrolle zu entziehen. Letztlich musste der unter Alkoholeinfluss stehende Mann seine Flucht aufgrund zweier platt gefahrener Reifen in Wixhausen beenden. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

    Eine Streife des 1. Polizeireviers hatte gegen 01.30 Uhr das verbotswidrige Abbiegen eines entgegenkommenden BMW-Cabrios an der Kreuzung Rheinstraße/Grafenstraße beobachtet. Als die Streife wendete, um den Fahrer zur Rede zu stellen, gab dieser Gas. Das Fahrzeug fuhr unter Funkenflug mit stark überhöhter Geschwindigkeit teilweise auch auf der Straßenbahntrasse zunächst in Richtung Kasinostraße. In der Folgezeit missachtete der Fahrer nicht nur die Anhaltezeichen der Polizei, sondern auch mehrere rote Ampeln, Vorfahrtsregelungen und weitere Geschwindigkeitsbegrenzungen. Teilweise geriet das Fahrzeug ins Schlingern und auf die Gegenfahrbahn. Auch mehrere Fahrzeuge wurden überholt. Erst kurz vor der Kreuzung Bundesstraße 3/Messeler Parkstraße war die Fahrt zu Ende. Mit zwei platt gefahrenen Reifen - einer hatte sich komplett von der Felge gelöst - und inzwischen aufgrund der aggressiven Fahrweise ausgefahrenen Überrollbügeln musste der Fahrer zusammen mit seinem 21-jährigen Beifahrer am Fahrbahnrand anhalten. Er wurde von den Beamten festgenommen. Ein bei ihm  durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille. Ob auch Drogenkonsum vorliegt, darüber wird die noch ausstehende Blutuntersuchung näheren Aufschluss geben. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug wurde abgeschleppt, sein Führerschein von den Beamten sichergestellt. Er wird sich wegen Straßengefährdung und Fahren unter Alkoholeinfluss in einem Strafverfahren verantworten.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: