Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: Pressebericht der PSt. Rüsselsheim für den Zeitraum 09. - 10.12.2006

    Rüsselsheim (ots) - 1. Rüsselsheim - Verkehrsunfall, jugendliche Fahrer ohne Fahrerlaubnis

    Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis bzw. Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis erwarten einen 19 Jahre alten Rüsselsheimer sowie seine beiden 17 Jahre alten Freunde, allesamt aus dem Stadtteil Königstädten. Samstags zur Mittagszeit hatte der 19-jährige Mieter eines Mitwagens selbigen zur Verfügung gestellt. Der erste Jugendliche fuhr noch unfallfrei vom Einkaufszentrum bis zum Parkplatz des Friedhofs; der zweite Jugendliche hingegen stieß beim Fahren prompt gegen die Mauer des Schulgebäudes. Da er hierbei einen Eisenträger in der Mauer traf, blieb diese unbeschädigt, lediglich am Mietwagen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3500.- EUR.

    2. Rüsselsheim - Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss

    Am frühen Samstag Nachmittag verlor ein 21 Jahre alter Rüsselsheimer beim Abbiegen von der Adam-Opel-Straße aus Richtung Königstädten kommend zum Kurt-Schumacher-Ring in Richtung Haßloch-Nord in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte folgerichtig gegen die an grenzenden Schutzgitter. Der durch den Unfall schwer beschädigte PKW musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden an Fahrzeug und Gitter beläuft sich auf 2700.- EUR. Bei der Unfallaufnahme wurde ferner festgestellt, dass der Fahrer unter Drogeneinfluss stand, daher musste er sich im Anschluss einer Blutentnahme auf hiesiger Station unterziehen.

    3. Rüsselsheim - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

    Am Sonntag, gg. 03.25 Uhr verlor ein 18 Jahre alter Treburer auf der Landstraße 3012 zwischen Rüsselsheim und Trebur, im Kurvenbereich kurz vor der Kreuzung zur Landstraße 3482 (Groß-Gerau -- Bischofsheim) die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die Leitplanken. 38 Meter Leitplanken wurden beschädigt, am PKW entstand Totalschaden; der Gesamtschaden beläuft sich auf 17000.- EUR. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer, der den PKW-Führerschein erst seit einem Monat besitzt, erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Daher wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
Dienstgruppenleiter

Telefon: 06142-696 595

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: