Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: Medien-Info

    Rüsselsheim (ots) - Verkehrsunfall mit Trunkenheit

    Unfallort : Rüsselsheim, Feuerbachstraße 56 Unfallzeit: 26.11.2006, 01.31 Uhr Ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus Rüsselsheim befuhr die Feuerbachstraße. Als er nach rechts in eine Seitenstraße abbiegen wollte, kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Laternenmast. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7000 Euro. Der Pkw mußte abgeschleppt werden. Da der Fahrer alkoholisiert war, wurde er zur Dienststelle mitgenommen, wo eine Blutentnahme angeordnet wurde. Während der Unfallaufnahme sammelte sich eine 10-köpfige Gruppe von Landsleuten des Pkw-Fahrers an der Unfallstelle. Ein 22-jähriger Mann aus Mainz störte dabei die Beamten derart bei der Unfall-aufnahme, daß ihm zunächst ein Platzverweis erteilt wurde. Allerdings leistete er dem nicht Folge, sondern versuchte statt dessen, die anderen Zuschauer und den Unfallfahrer gegen die Polizei aufzuwiegeln. Als er daher zum Streifenwagen gebracht werden sollte, widersetzte er sich den Beamten, so daß schließlich Pfefferspray gegen ihn eingesetzt werden mußte. Anschließend wurde er ins Polizeigewahrsam gebracht. Knapp 2 Stunden später erschien bei der Polizei ein weiterer Mann aus der Gruppe der Schaulustigen. Der alkoholisierte 22-jährige Mann aus Rüsselsheim klingelte Sturm, verlangte Einlaß und trat gegen die Sprechanlage des Einfahrtstores. Bereits bei der Unfallaufnahme war dieser Mann durch äußerst störendes Verhalten aufgefallen, so daß ihm ebenfalls die Mitnahme zur Dienststelle angedroht worden war. Er wurde nun ebenfalls in Gewahrsam genommen, wo er derart randalierte, daß er schließlich gefesselt werden mußte.

    Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

    Unfallort : Rüsselsheim, Rugbyring - Haßlocher Straße Unfallzeit: 25.11.2006, 19.06 Uhr Zwei Pkw-Fahrer befuhren den Rugbyring aus Richtung Dresdner Damm in Richtung Haßlocher Straße. An der dortigen Kreuzung ordnete sich einer der beiden auf der rechten der zwei Linksabbiegerspuren ein und mußte an der roten Ampel anhalten. Der andere befuhr die linke Geradeausspur und streifte im Vorbeifahren den Pkw des anderen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der 69-jährige Verursacher aus Nauheim hielt zunächst an, stellte aber angeblich keinen Schaden fest. Er hinterließ dem anderen seine Telefonnummer und setzte seine Fahrt ohne weiteren Austausch fort. Der Geschädigte konnte das Kennzeichen des Verursachers der Polizei mitteilen. Die Wohnung des flüchtigen Fahrers wurde von einer Funkstreife aufgesucht, als dieser gerade nach Hause kam. Da er alkoholisiert war, wurde er zwecks Blutentnahme mit zur Dienststelle genommen. Sein Führerschein wurde einbehalten.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
1. Dienstgruppenleiter
Kerstan
Polizeihauptkommissar
Telefon: 06142-696 595

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: