Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Massive Müllablagerungen
Polizei ermittelt
Hinweise erbeten

    Darmstadt (ots) - Dreitausend Liter Altöle, Bremsflüssigkeiten, rund einhundert Tonnen Bau- und Eisenschrott, darunter asbesthaltige Wellzementplatten, sind auf einem inzwischen brachliegenden Gelände in der Erbacher Straße gefunden worden. Spezialisten des Polizeipräsidiums Südhessen ermitteln seit einigen Tagen gegen Unbekannt wegen des "Unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Abfällen". Das Umweltamt der Stadt Darmstadt und die Untere Wasserbehörde sind in die Ermittlungen eingeschaltet. Noch völlig unklar ist, wer für diese wilden Müllablagerungen auf dem Gelände einer ehemaligen Baustofffirma letztendlich verantwortlich ist. Ungeklärt ist auch die Frage, ob es nur einen oder mehrere, unterschiedliche Verursacher gibt. Die Umweltgruppe des Polizeipräsidiums bittet um Hinweise unter der Rufnummer (06151) 969 3030.

    Hinweis: Der "Unerlaubte Umgang mit gefährlichen Abfällen" gemäß § 326 Strafgesetzbuch kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren geahndet werden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: