Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: Verdacht des Kokain-Handels/28-jähriger Mann festgenommen

Darmstadt (ots) - Die Polizei hat am Montagnachmittag (20.11.06) einen 28-jährigen marokkanischen Staatsangehörigen unter dem dringenden Verdacht festgenommen, mit Kokain zu handeln. Der bereits einschlägig polizeibekannte Mann war gegen 14.45 Uhr in einer Unterführung in der Kasinostraße von Zivilfahndern der Polizei kontrolliert worden. Bei ihm konnten mehrere verkaufsfertig abgepackte Plomben Kokain gefunden und sichergestellt werden, insgesamt rund 5 Gramm. Eine weitere Überprüfung ergab, dass sich der 28-Jährige illegal in der Bundesrepublik Deutschland aufhält und er bereits vom Ausländeramt des Landkreises Darmstadt-Dieburg zur Abschiebung ausgeschrieben ist. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde der Festgenommene am Dienstag (21.11.06) dem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaftbefehl wegen des Handels mit Betäubungsmitteln erließ. Im Zuge der Ermittlungen konnte von der Polizei eine Darmstädter Wohnung ausfindig gemacht werden, in der sich der 28-Jährige aufgehalten hatte. Dort konnten bei einer Wohnungsdurchsuchung weitere geringe Mengen Kokain sowie auch eine Pistole und Munition für die Schusswaffe aufgefunden werden. Die Ermittlungen dauern an. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferdinand Derigs Telefon: 06151-969 2401 Fax: 06151-969 2405 E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: