Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Rüsselsheim - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und der Polizei - Nachtrag zur Presseerklärung vom 16.11.06 - 38-jähriger in der Zelle verstorben

Rüsselsheim (ots) - Die Obduktion des 38 Jahre alten Mannes, der am Mittwochabend in einer Zelle der Polizeistation in Rüsselheim verstorben ist, hat ergeben, dass der Mann offensichtlich eines natürlichen Todes gestorben ist, Fremdverschulden ausgeschlossen werden kann. Der Wohnsitzlose, der sich zuletzt im Raum Groß-Gerau aufhielt, war in alkoholisiertem Zustand in die Zelle verbracht worden (wir haben darüber berichtet). Die Zelle wurde mit einer Kamera und regelmäßigen Kontrollen in der Zelle überwacht. Der Wohnsitzlose hatte auf der Pritsche geschlafen. Es waren auf der Kamera keine Auffälligkeiten feststellbar. Eine erneute Kontrolle in der Zelle ergab, dass der 38- jährige bewusstlos war, der Puls nicht fühlbar. Ein sofort hinzugezogener Notarzt stellte den Tod fest. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Christine Klein Telefon: 06151 - 969 2411 Fax: 06151 - 969 2405 E-Mail: christine.klein@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: