Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Nach Hammerschlägen auf Kopf einer 54-Jährigen: Hafbefehl wegen versuchten Totschlags außer Vollzug gesetzt (unsere Meldung vom 14.11., 16:40 Uhr: 54-Jährige erleidet Kopfverletzungen durch Hammerschläge...)

    Viernheim (ots) - Der am gestrigen Dienstag (15.11.) in Viernheim nach Hammerschlägen gegen eine 54-jährige Frau festgenommene gleichaltrige Handwerker wurde heute unter dem Tatverdacht des versuchten Totschlages dem Richter beim AG Lampertheim vorgeführt. Es wurde Haftbefehl erlassen, der sofort unter strengen Auflagen wieder außer Vollzug gesetzt wurde.

    Der in Mannheim wohnende Mann hatte in der Wohnung der Geschädigten Teppichböden repariert, als es zu Streitigkeiten mit seiner Auftraggeberin kam, in deren Verlauf er dann mehrfach mit dem Hammer auf die Frau einschlug. Der 54-Jährige räumte in seiner Vernehmung die Schläge mit dem Hammer ein.

    Die Frau, die mit schweren Kopfverletzungen von einem Rettungshubschrauber in eine Mannheimer Klinik geflogen worden war, ist nach erfolgter Operation außer Lebensgefahr.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Michael Prenzlow
Telefon: 06151 - 969 2423
Fax: 06151 - 969 2405
E-Mail: michael.prenzlow@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: