Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Heruntergefallene Chemikalie führt zu vorzeitigem Schulschluss

    Heppenheim (ots) - Zu einem um ca. 5 Minuten vorgezogenen Schulschluss führte am Mittwochmittag (15.11.) eine heruntergefallene Probe aus dem Chemieunterricht des Starkenburg-Gymnasiums. Gegen 12:55 Uhr bemerkte ein 55-jähriger Lehrer im Vorraum des Chemie-Lehrsaales eine kleine Menge mit Chlor-Essigsäure (fester Stoff) auf dem Boden. Die Chemikalie reagierte mit dem Boden, ein Gas entstand. Weitere Personen befanden sich nicht im Raum. Die Schulleitung ließ sofort die gesamte Schule räumen. Durch den mit Atemschutz arbeitenden Gasmesstrupp der Feuerwehr Heppenheim, die mit 25 Mann im Einsatz war, wurde vor Ort nur eine geringe Chlorgaskonzentration festgestellt. Eine Gefährdung der Schüler war zu keiner Zeit gegeben, auch bei dem Lehrer, der mit dem Gasgemisch in Kontakt kam, konnte eine anwesende Notärztin keine Verletzungen feststellen. Der Einsatz der Rettungsdienste und der Polizei war nach rund einer Stunde beendet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Michael Prenzlow
Telefon: 06151 - 969 2423
Fax: 06151 - 969 2405
E-Mail: michael.prenzlow@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: