Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Gemeinsame Pressemitteilung Staatsanwaltschaft Darmstadt und Polizeipräsidium Südhessen: 20-jähriger Rüsselsheimer bei Schlägerei lebensbedrohlich verletzt

    Rüsselsheim, Stadtteil Königsstädten (ots) - Bei einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen 2 Gruppen Jugendlicher und Heranwachsender am Montagabend (30.10.) gegen 21:45 Uhr in der Bensheimer Straße wurde ein 20-jähriger Italiener aus Rüsselsheim lebensbedrohlich verletzt. Die ca. 15 Jugendlichen und Heranwachsenden trafen in Höhe eines Einkaufsmarktes aufeinander. Der Geschädigte wurde mit einer Eisenstange niedergeschlagen und am Boden liegend getreten. Bei Eintreffen der Polizei hatten sich die Beteiligten zum Teil bereits vom Tatort entfernt, von verletzten Personen wurde zunächst nichts bekannt. Erst später wurde der Polizei bekannt, dass der 20-Jährige durch seine Begleiter in ein Krankenhaus verbracht wurde, in dem er wegen massiver Kopfverletzungen stationär aufgenommen wurde. Im Zuge der Ermittlungen konnte die Polizei am Dienstag zwei der mutmaßlichen Täter, einen 18-jährigen Türken aus Rüsselsheim und einen 17-jährigen Deutschen aus Ginsheim-Gustavsburg, festnehmen. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

    Die Polizei bittet Zeugen, die sich zum Zeitpunkt des Vorfalles in unmittelbarer Nähe befunden haben sollen, sich mit der Polizei in Rüsselsheim unter der Telefonnummer 06142-6960 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Michael Prenzlow
Telefon: 06151 - 969 2423
Fax: 06151 - 969 2405
E-Mail: michael.prenzlow@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: