Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Höchst - Taschengelderhöhung

Höchst (ots) - Zu einer schnellen Taschengelderhöhung wollten am Montagnachmittag (23.) vier Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren kommen. Auf dem Weg von Breuberg nach Höchst statteten sie einem Höchster Einkaufsmarkt einen kurzen Besuch ab. Auf dem Gelände des Marktes entwendeten sie jeder eine Plastikkiste Leergut und brachten diese in den in der Nähe gelegenen Getränkemarkt. Dort wurde nach Abgabe der Kästen für das Leergut insgesamt 18 Euro in Empfang genommen. Der 13jährige setzte auf die Pfandquittung einen falschen Namen, um sein unrechtmäßiges Tun zu vertuschen, kassierte das Geld für das Leergut und teilte es mit den anderen drei Kindern. Schon vom Einkaufsmarkt alarmiert, konnte die Polizei die Kinder noch im Getränkemarkt vorläufig festnehmen. Das erschwindelte Pfandgeld wurde komplett an den Getränkemarkt zurückgegeben. Die Leergutkästen erhielt dem Einkaufsmarkt wieder. Nach der Personalienfeststellung und Anhörung wurden die vier Kinder den Erziehungsberechtigten bei der Polizeistation Höchst übergeben. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Neue Lustgartenstr. 7 64711 Erbach Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Volkmar Raabe Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364 Fax: 06062/953515 E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: