Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Michelstadt - 40 Tonnen Sattelzug mit ungesicherter Ladung und stark angerosteten Achsführung

Michelstadt (ots) - Im Rahmen einer LKW-Kontrolle wurde am Mittwoch (18.) eine Sattelzugkombination angehalten und kontrolliert. Die Ladung des kontrollierten Sattelzuges bestand aus 20 Tonnen Plastikgarn auf 21 Paletten. Jedoch standen die Paletten ohne jegliche Sicherung auf dem Auflieger. Bei der technischen Kontrolle wurden an den Achsen erhebliche Mängel festgestellt. So waren die Quertraversen auf beiden Seiten durchrostet. Zunächst wurde dem Fahrer die Weiterfahrt durch den Kontrolltrupp untersagt. Am Donnerstag (19.) wurde der Sattelzug durch den TÜH untersucht. Hierbei stellte der TÜH die Verkehrsunsicherheit fest und der Auflieger wurde entstempelt. Mit Ordnungswidrigkeitsanzeigen müssen jetzt der Fahrer des Sattelzuges, der Odenwälder Halter des Fahrzeuges und der verantwortliche Verlader einer Obernburger Firma rechnen. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Neue Lustgartenstr. 7 64711 Erbach Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Volkmar Raabe Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364 Fax: 06062/953515 E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: