Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Radarmessung Bundesautobahn A 5 Darmstadt-Weiterstadt
27 Fahrverbote

    Weiterstadt / BAB A 5 (ots) - Eine am Donnerstag (19.10.) durchgeführte Radarmessung des Polizeipräsidiums Südhessen auf der Bundesautobahn A 5 im Bereich der Anschlussstelle Weiterstadt brachte ein fast schon erschreckendes Ergebnis zutage. In dem Zeitraum von 4 Stunden fuhren insgesamt 6062 Kraftfahrzeuge an der Messstelle (in diesem Bereich ist die Geschwindigkeit auf 80 km/h begrenzt) vorbei. 329 Fahrzeugführer müssen dabei mit einem Bußgeld und mindestens einem Punkt in Flensburg rechnen. Besonders gravierend dabei, dass insgesamt 27 Autofahrer dazu noch ein Fahrverbot von mindestens einem Monat erhalten, weil sie mehr als 41 km/h zu schnell unterwegs waren. Unrühmlicher Spitzenreiter an diesem Tag war ein PKW-Fahrer aus dem Kreis Darmstadt-Dieburg, der mit 174 km/h gemessen und natürlich auch fotografiert wurde. Das heißt: 375 EUR Bußgeld, 4 Punkte in Flensburg und 3 Monate Fahrverbot. Das Polizeipräsidium wird auch in diesem Bereich die Geschwindigkeitskontrollen zur Steigerung der Verkehrssicherheit wiederholen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Michael Prenzlow
Telefon: 06151 - 969 2423
Fax: 06151 - 969 2405
E-Mail: michael.prenzlow@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: