Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Angeblich legaler EU-Bürger aus Litauer als abgeschobener Georgier enttarnt

Mörfelden-Walldorf / BAB A 5 (ots) - Sein Dasein als EU-Bürger mit allen Freizügigkeiten endete für einen 26-jährigen, angeblichen Litauer am Montagnachmittag (16.10.) abrupt, als bei einer Kontrolle auf der Bundesautobahn A 5 in der Gemarkung Mörfelden-Walldorf den aufmerksamen Beamten der Polizeiautobahnstation Südhessen sein gefälschter litauischer Führerschein und der ebenfalls gefälschte litauische Reisepass auffielen. Er saß als Beifahrer in einem auf ihn selbst zugelassenen Pkw mit Freiburger Kennzeichen. Bei der folgenden Identitätsfeststellung wurde dann aber anhand seiner Fingerabdrücke innerhalb weniger Minuten festgestellt, dass der angeblich 26-jährige Litauer ein per Haftbefehl gesuchter 25-jähriger Mann aus Georgien war. Als abgelehnter Asylbewerber wurde er Mitte 2004 nach Teilverbüßung einer mehrmonatigen Haftstrafe wegen mehrerer Urkunden- und Betrugsdelikte aus Deutschland ausgewiesen. Aufgrund vorgefundener Dokumente hält er sich aber vermutlich wieder bereits seit Ende 2004 unter falschem Namen als angeblicher Litauer in Deutschland auf. Er hatte sich eine komplette Legendenidentität aufgebaut und meldete sich so mit seinem falschen Namen ganz offiziell bei der Einwohnermeldebehörde in Freiburg an. Dadurch lebte er als EU-Bürger mit allen Rechten in Deutschland und eröffnete Konten, schloss Verträge ab und ließ sich auch als Student bei einer Universität einschreiben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde gegen den 25-jährigen Georgier heute von einem Darmstädter Haftrichter Haftbefehl erlassen. In der Justizvollzugsanstalt kann er sich jetzt auf die diversen gegen ihn eingeleiteten Strafverfahren vorbereiten. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Michael Prenzlow Telefon: 06151 - 969 2423 Fax: 06151 - 969 2405 E-Mail: michael.prenzlow@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: