Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: Pressebericht für Freitag, den 13.10.06, 13.00 Uhr bis Sonntag, den 15.10.06, 10.30 Uhr

    Rüsselsheim und Raunheim (ots) - Trickdiebe im EKZ Haßloch - Nord unterwegs

    Wiedermal ist es einem Trickdieb gelungen, die Hilfsbereitschaft eines Bürgers auszunutzen und ihn dabei zu bestehlen. Ein 60 jähriger Mann aus Rüsselsheim wurde am Samstag, den 14.10.06, gg. 12.15 Uhr, von zwei Männern im EKZ angesprochen, die ihn baten, ihnen Geld zu wechseln.Der hilfsbereite Mann schaute in seinem Portemonnaie nach und wurde hierbei in ein Gespräch verwickelt. Dabei gelang es einem der Täter nahe an sein Opfer heran zu kommen und ihm 150 EUR in Scheinen aus dem Geldfach zu ziehen. Die beiden Männer wurden wie folgt beschrieben:

    1. Täter: ca. 30 Jahre alt, 170-175 cm groß, südländisches     Aussehen, kurze schwarze Haare und einer auffallende Zahnlücke     vorne, der Schneidezahn fehlte.     Er trug einen schwarzen dicken Wollpulover und eine dunkle     Hose und sprach deutsch mit Akzent 2. Täter: ca. 50 jahre, ca. 170 cm, südländsiches Aussehen,     dunkle Haare, schlank, lief leicht gekrümmt und trug ein     blaues Jacket und eine graue Hose, sprach ebenfalls deutsch     mit Akzent

    Hinweis der Polizei: Seien sie vorsichtig und verweisen sie Personen, die Geld gewechselt haben wollen, an Geschäfte oder Tankstellen. Wenn sie helfen möchten, lassen sie niemand an sich nahe heran und schauen sie sich die anfragenden Personen genau an und lehnen sie gegebenfalls das Ansinnen ab. Es sind nicht nur Männer, die solchen Taten begehen, sondern auch Frauen, teilweise mit Kleinkindern oder größeren Kindern, die sie ansprechen und so erhoffen, Ihren Verdacht nicht zu erregen. Terhinweise an: Polizei Rüsselsheim, Tel: 06142 - 6960

    Pkw-Dieb in der Innenstadt Rüsselsheim unterwegs

    Benutzer des Parhauses in der Grabenstraße mussten von der Polizei erfahren, dass ihre Fahrzeuge aufgebrochen worden sind. Am Samstag, den 14.10.2006, in den Mittagsstunden meldeten Parkende des Parkhauses Grabenstraße, dass sie zwei Fahrzeuge im Parkhaus entdeckt haben, die offenbar aufgebrochen wurden. In beiden Fällen wurden die Scheiben von zwei Pkw eingeschlagen. Der eine Pkw  parkte seit dem 11.09.06 dort. Bei diesem wurde die Seitenscheibe mit einem Stein eingeschlagen. Als der Täter die Tür öffnen wollte, löste er Alarm aus und er ließ offenbar von weiterem handeln ab. Ein daneben stehender Pkw,der am Vortag abgestellt worden war, wurde ebenfalls durch Einschlagen einer Seitenscheibe geöffnet und versucht kurzzuschließen, was jedoch nicht gelang und der unbekannte Täter trat die Flucht an.

    Der Gesamtschaden beträgt ca. 800 EUR.

    Hinweis an: POlizei Rüsselsheim, Tel: 06142 - 6960

    Ohne Versicherungsschutz unterwegs

    Ohne Versicherungsschutz für ihren Pkw war eine Frau aus Rüsselsheim im Rugbyring unterwegs. Einer Streife fiel am 14.10.06, gg. 20.20 Uhr ein vorausfahrender Pkw auf, an dem die Zulassungsplaketten fehlten. Bei der anschließenden Überprüfung stellt sich heraus, dass die Plaketten von der Zulassungsstelle bereits im August entfernt worden waren, weil die Versicherung nicht bezahlt worden war. Dies schien die Frau jedoch nicht zu stören und sie fuhr mit dem Fahrzeug einfach weiter. Sie muss nun mit einem Strafverfahren rechnen. Ihr wurde die Weiterfahrt untersagt.

    Betrunkener randaliert und wirft mit Bierflaschen

    Ein der Polizei nicht unbekannter 47jähriger Mann aus Rüsselsheim, verlor erheblich betrunken am Abend des 14.10.06, gg. 21.15 Uhr, in der Robert - Bunsen - Straße, die Kontrolle und warf zwei Bierflaschen nach zwei Jugendlichen, über die er sich geärgert hatte. Zwar verfehlte er die beiden jungen Männer, traf aber zwei parkende Fahrzeuge, die beschädigt wurden. Zunächst gelang dem Mann unerkannt die Flucht, er konnte aber mit Hilfe der Zeugen, unweit des Tatortes kurz vor seiner Wohnung im Rahmen der Fahndung festgestellt werden. Er wurde nach Feststellung seiner Personalien nach Hause geschickt und muss nun mit mehreren Strafanzeigen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung rechnen.

    Konrad, PHK


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
1. Dienstgruppenleiter

Telefon: 06142-696 595