Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Verblüffende Erkenntnisse am Altrheinufer/Beratungsmobil der Polizei machte Station in Ginsheim/Kostenlose Fahrradcodierung in Darmstadt

Polizeiberatung am Altrhein

    Ginsheim/Kreis Groß-Gerau (ots) - Verblüfft reagierten viele Bürger, die am Mittwoch (11.10.06) das Beratungsmobil des Polizeipräsidiums Südhessen besuchten, das am Altrheinufer in Ginsheim aufgebaut war. "Das hätte ich wirklich nicht gedacht, dass sich ein normales Fenster so schnell aufbrechen lässt!", war die häufige Aussage, die die Beamten der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle zu hören bekamen. An einem aufgestellten Musterfenster demonstrierte die Polizei eindrucksvoll, warum Einbrecher so rasch in manche Wohnungen gelangen können. Auch Bürgermeister Richard von Neumann, der die polizeiliche Informationsveranstaltung am Vormittag besucht hatte, zeigte sich erstaunt und ließ sich, wie die viele andere Interessenten, von den Polizeibeamten ausführlich erläutern, wie man sein Eigentum am wirkungsvollsten schützen kann. Bis in die frühen Nachmittagstunden hatten bereits etwa 70 Personen die Möglichkeit der kostenlosen polizeilichen Beratung genutzt.

    Nach Bauschheim (12.10.06, Parkplatz Real-Markt) und Groß-Gerau (13.10.06, Marktplatz) wird das Beratungsmobil am Samstag (15.10.06) auf dem Luisenplatz in Darmstadt Station machen. Die Beamten werden dort auch einen "Tatort" nach einem Einbruchdiebstahl in Szene setzen. Außerdem bietet das Polizeipräsidium Südhessen an diesem Tag gegen Vorlage des Personalausweises kostenlos das Codieren von Fahrrädern an. Durch die individuelle Nummer, mit der die Fahrräder versehen werden, werden Fahrraddiebe wirkungsvoll abgeschreckt, da die Codierung den rechtmäßigen Besitzer des Fahrrades ausweist.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: