Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: Beim Anbieten "heißer Ware" beraubt
Tatverdächtige "Opfer" festgenommen/Schuleinbrüche in Darmstadt geklärt/Schaden 30.000,- EUR

Sichergestelltes Diebesgut

    Darmstadt (ots) - Beamten des Polizeipräsidiums Südhessen ist es gelungen, eine weitere Serie von Schulhauseinbrüchen in Darmstadt aufzuklären und drei Tatverdächtige im  Alter von 18, 19 und 21 Jahren festzunehmen. Bei den Einbrüchen war ein Schaden von rund 30.000,- EUR entstanden. Damit konnten für alle im Sommer 2006 in Darmstadt begangenen Schulhauseinbrüche Tatverdächtige ermittelt werden. Bereits am 27. September 2006 hatten die Ermittler Einbrüche mit einem Schaden von ca. 50.000,- EUR klären und sieben Tatverdächtige ermitteln können (siehe unsere Pressemitteilung vom 28.09.06, 14.40 Uhr).

    Die drei festgenommenen und bereits mehrfach polizeibekannten Tatverdächtigen, ein 21-jähriger Deutsch-Türke, ein 18-jähriger Deutscher  ukrainischer Herkunft und ein 19-jähriger Türke, alle aus Darmstadt stammend, sind dringend verdächtig in wechselseitiger Tatbegehung, zwischen dem 13. und 28. September 2006, Einbrüche in die Lichtenbergschule in der Ludwigshöhstraße und die Heinrich-Emanuel-Merck-Schule im Berufschulzentrum in der Alsfelder Straße begangen zu haben (siehe unsere Pressemeldungen vom 15.09.06, 13.05 Uhr, vom 25.09.06, 11.04 Uhr und vom 28.09.06, 14.40 Uhr). Zwei weitere Einbruchversuche in die Lichtenbergschule (22.-25.09.06) und ein Eiscafe Im Harras (21./22.09.06) werden ihnen ebenfalls zur Last gelegt.

    Ausgangspunkt für die Festnahmen war am 03.10.06 ein Raub in Dietzenbach auf dem Parkplatz des Waldstadions (siehe Pressebericht des PP Südosthessen vom 03.10.06). Nach der Tat hatten die festgenommen Tatverdächtigen die Polizei verständigt. Schnell hatten sich die "Opfer" in Widersprüche verstrickt und gaben letztlich zu, ihrer "heißen Ware" beraubt worden zu sein. Nach den Ermittlungen der Polizei handelte es sich um 14 Laptops, die bei dem Einbruch am 27./28.09.09 in der Lichtenbergschule gestohlenen wurden. Diese waren durch die jetzt ermittelten Tatverdächtigen den Räubern zum Kauf angeboten worden. Die Ermittlungen der Polizei nach den Räubern und "Abnehmern" des Diebesguts dauern noch an.

    Die festgenommenen Darmstädter haben die Taten in ihrer Vernehmung zugegeben und werden sich in einem Strafverfahren verantworten müssen. Bei Wohnungsdurchsuchungen in Darmstadt war bei ihnen auch ein Teil des Diebesguts und Einbruchswerkzeug sichergestellt worden. Bei dem 18-Jährigen konnten darüber hinaus 3,3 Gramm Marihuana und zwei Totschläger gefunden werden. Wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und das Waffengesetz wird gesondert gegen ihn ermittelt. Gegen den 19-Jährigen wird zusätzlich in zwei Fällen wegen Hehlerei ermittelt. Er soll den beiden anderen Tatverdächtigen einen Computer und einen Monitor aus dem Einbruch am 13./14.09.06 in die Lichtenbergschule abgekauft und diese dann weiterveräußert haben.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: