LPI-G: 15-Jährige vermisst

Altenburg (ots) - Seit dem 28.09.2017, 07:30 Uhr wird die 15-jährige Roxana Tänzler aus Altenburg vermisst. ...

Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: Einbruchserie in Darmstädter Schulen geklärt/Sieben Jugendliche festgenommen/Schaden ca. 50.000,- EUR

    Darmstadt (ots) - Am Mittwochmorgen (27.06.06) haben Beamte des Polizeipräsidiums Südhessen bei fünf 17-jährigen Darmstädter Jugendlichen Wohnungsdurchsuchungen durchgeführt. Die fünf 17-Jährigen, sowie zwei weitere Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren stehen in dringendem Tatverdacht, in wechselseitiger Tatbegehung im Zeitraum zwischen dem 15. Juli und dem 21.August 2006 eine Vielzahl von Einbrüchen in Darmstädter Schulen begangen zu haben. Bei zwei Jugendlichen konnte umfangreiches Diebesgut sichergestellt werden. Ein Teil der Beute wurde bereits abgesetzt. Der Schaden wird auf ca. 50.000,- EUR geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.

    Ausgangspunkt der Ermittlungen war die Festnahme zweier Tatverdächtiger, 16 und 17 Jahre alt,  nach einem Einbruch am 21. August 2006 in die Lichtenbergschule (wir haben berichtet - siehe unsere Pressemeldung vom 21.08.06, 15.30 Uhr). Ein Zeuge hatte Lichtschein in der Schule gesehen und seinerzeit die Polizei informiert. Die beiden Jugendlichen konnten von der Polizei noch in unmittelbarer Nähe des Tatortes festgenommen werden. In ihrer Vernehmung hatten sie die Tat eingeräumt.

    Schon damals waren die Ermittler davon ausgegangen, mit diesen Festnahmen die Serie von Einbrüchen in Darmstädter Schulen aufklären zu können. Die Ermittlungen führten zu weiteren fünf Tatverdächtigen. Drei davon waren in der Nacht des 8. September 2006 auf dem Dach eines Gebäudes der Technischen Universität in der Magdalenenstraße von einer Polizeistreife bei einem versuchten Einbruch angetroffen worden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurden im Zuge der umfangreichen Ermittlungen beim Amtsgericht Darmstadt Durchsuchungsbeschlüsse gegen die fünf 17-Jährigen erwirkt. Mit Ausnahme eines Tatverdächtigen, der bereits wegen Körperverletzung und einem Verstoß gegen das Waffengesetz mit der Polizei in Konflikt geraten war, sind alle bisher noch nicht strafrechtlich in Erscheinung getreten. Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen gehen Einbrüche in die Lichtenberg- und Diesterwegschule, die Christian-Morgenstern- und die Bernhard-Adelung-Schule auf das Konto der Jugendlichen. Bei dieser Serie  während der Sommerferien hatten die Täter einen Schaden von ca. 50.000,- EUR angerichtet. Gestohlen wurden u.a. Festplatten, Computer und auch hochwertige Musikinstrumente. Ein Teil der dieser gestohlenen Sachen konnte jetzt bei den Wohnungsdurchsuchungen in den Zimmern zweier Tatverdächtiger sichergestellt werden. Die Ermittlungen und Auswertung der Spuren dauern zurzeit noch an. Die Ermittler gehen davon aus, den Festgenommenen weitere Schuleinbrüche zur Last legen zu können. Die Festgenommenen wurden vernommen, erkennungsdienstlich erfasst und ihren Eltern übergeben. Sie werden sich nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen in einem Strafverfahren verantworten müssen.

    Hinweis für die Medien:

    Ein Bild der sichergestellten Sachen finden Sie in unserer Digitalen Pressemappe unter dem Link

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/p_story.htx?firmaid=4969& keygroup=bild

    Nach der Festnahme von sieben Tatverdächtigen kam es in der Nacht zum Donnerstag (26./27.09.06) zu einem erneuten Einbruch in die Lichtenbergschule. Dabei entstand ein Schaden von ca. 12.500,- EUR. Bislang unbekannte Täter hatten einen Computerraum der Schule aufgehebelt und nach ersten Feststellungen 14 Laptops entwendet. Die Ermittler schließen nicht aus, dass es sich bei den Einbrechern um überörtlich agierende Täter handelt und das Diebesgut mit einem Fahrzeug abtransportiert wurde. Zeugen, die in der Nacht zum Donnerstag verdächtige Beobachtungen im Bereich der Ludwigshöhstraße gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium Südhessen unter Telefon 06151/969-3030 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: