Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Durch massive Gegenwehr Vergewaltigung verhindert ? Polizei sucht Augenzeugen

    Riedstadt, OT Erfelden (ots) - Mit massiver Gegenwehr konnte eine 20-jährige Joggerin am Sonntagabend am Erfelder Kühkopf einen männlichen Angreifer abwehren und damit vermutlich ihre eigene Vergewaltigung verhindern. Gegen 20.10 Uhr wurde die Riedstädterin auf dem Dammgelände von einem bisher unbekannten Täter von hinten attackiert. Der Mann war an der jungen Frau zuvor mehrfach auf einem älteren Herrenfahrrad vorbeigefahren, bevor er abstieg, ihr hinterher rannte und sie packte. Er versuchte sie offenbar in ein Waldstück zu ziehen. Während die Joggerin sich dank ihrer massiven Abwehrhandlungen befreien und in eine nahegelegene Gaststätte retten konnte, flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Stockstadt.

    Bei dem Täter soll es sich um einen 20 bis 30-jährigen, 190-195 cm großen Mann mit schwarzen, zum Teil ausrasierten Haaren handeln. Er wird weiter beschrieben als südländischer Typ mit athletischem Körperbau, schmalem Gesicht und 3-Tage-Bart.

    Da zum Tatzeitpunkt viele Radfahrer und Jogger im Bereich des Dammgeländes am Kühkopf unterwegs waren, bittet die Polizei dringend Augenzeugen, sich mit der Polizei in Rüsselsheim unter der Telefonnummer 06142 / 696-0 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Michael Prenzlow
Telefon: 06151 - 969 2423
Fax: 06151 - 969 2405
E-Mail: michael.prenzlow@polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: