Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Verkaufszelt eines Supermarktes abgebrannt

Höchst/Odw (ots) - Am Sonntagabend um 20:50 Uhr entdeckten Anwohner im Industriegebiet "Aue" in Höchst, dass das an den "REWE"-Markt angebaute Verkaufszelt brannte. Den Feuerwehren von Höchst und den Ortsteilen, die mit 45 Kräften vor Ort waren, gelang es, den Brand zu löschen und ein Übergreifen auf den Markt zu herhindern. Das 16 x 8 Meter große Zelt brannte mitsamt den eingelagerten Waren ab, der vorläufig geschätzte Schaden wird mit 75.000 Euro angegeben. Nach den ersten Feststellungen geht die Polizei von einer erneuten Brandstiftung aus. Bereits im Juni war im gleichen Gebiet ein Markt ausgebrannt, das jetzt betroffene Geschäft war ebenfalls versucht worden, in Brand zu setzen. Dies war auch der Grund dafür, dass das Zelt vorübergehend als Lager- und Verkaufsraum genutzt wurde. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen auf Hochtouren, Brandsachverständige werden im Laufe des Tages unterstützen. Die Polizeidirektion Odenwald bittet um Hinweise, falls am Sonntagabend Personen oder Fahrzeuge im Umfeld des "REWE"-Marktes beobachtet wurden unter Tel. 06062-9530 ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Neue Lustgartenstr. 7 64711 Erbach Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Werner Kettner Telefon: 06062/953-300, Fax: 06062-953515 E-Mail: werner.kettner@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: