Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: Thermoskanne auf Herdplatte in Wohnheim-Appartement in Brand geraten/23-jähriger Bewohner mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Beobachtung ins Krankenhaus eingeliefert

    Darmstadt (ots) - Ein 23-jähriger Mann ist am Freitagmorgen (15.09.06) nach einem Brand im Appartement eines Wohnheims in der Kasinostraße mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei waren gegen 02.05 Uhr alarmiert worden. Nach ersten Erkenntnissen hatte eine mit Plastik ummantelte Thermoskanne aufgrund einer unbeabsichtigt eingeschalteten Elektroherdplatte im Appartement des Verletzten Feuer gefangen. Dadurch kam es zu starker Rauchentwicklung. Die Berufsfeuerwehr Darmstadt, die mit einem Löschzug am Einsatzort war, hatte den schlafenden 23-Jährigen über eine Drehleiter aus seinem Appartement gerettet. Die Herdplatte wurde abgeschaltet und von der Feuerwehr gereinigt. Das Gebäude wurde belüftet. Mehrere Appartements mussten zur Suche nach Personen von der Feuerwehr geöffnet werden. 10 Bewohner wurden über das Treppenhaus in Sicherheit gebracht. Die Bewohner, die alle unverletzt blieben, mussten bis zum Ende der Einsatzmaßnahmen gegen 03.00 Uhr das Gebäude verlassen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: