Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Nachtrag zur Meldung vom 01.09.06 "Raubüberfall auf Sparkasse in Reinheim-Spachbrücken" und 21.02.06 "Raubüberfall auf Geldinstitut in Roßdorf Ortsteil Gundernhausen": Bankräuber ermittelt und festgenommen

    Roßdorf / Reinheim (ots) - Die intensiven Ermittlungen der Darmstädter Kriminalpolizei führten am Dienstagabend zur Festnahme des Täters zweier Raubüberfälle auf Kreditinstitute im Darmstädter Kreisgebiet. Unter dringendem Tatverdacht nahm die Polizei in Groß-Zimmern einen 39-jährigen Deutschen kongolesischer Abstammung vor seiner Wohnung fest. Dem Mann werden je ein Raubüberfall auf ein Kreditinstitut im Roßdörfer Ortsteil Gundernhausen (21.02.2006) und im Reinheimer Ortsteil Spachbrücken am letzten Freitag (01.09.2006) vorgeworfen. Bei den Tatausführungen betrat er mit Bombenattrappen bewaffnet die Schalterräume und erpresste die Herausgabe des Geldes, indem er mit der Sprengung der Bomben drohte. In beiden Fällen trug er eine Attrappe eines Sprenggürtels und hielt einen vermeintlichen Auslöser in der Hand. In Spachbrücken legte er zusätzlich eine Bombenattrappe auf den Tresen. Diese Attrappen hatte er sich aus zusammengeklebten Kartons und Silikonkartuschen sowie einigen Kabeln selbst angefertigt und sie nach den Taten in Mülltonnen entsorgt. Als Fluchtfahrzeug diente ihm sein dunkelblauer BMW, über den er jetzt ermittelt werden konnte. Seine Beute betrug insgesamt mehrere tausend Euro. Nach seiner Festnahme konnten bei anschließenden Durchsuchungen Teile seiner bei der letzten Tat getragenen Bekleidung, ein Restbetrag der Beute sowie ein Gürtel, an dem die Bombenattrappe des Sprenggürtels befestigt war, aufgefunden werden. In seiner Vernehmung gab er die beiden Taten zu. Als Grund für die Taten gab er erhebliche finanzielle Schwierigkeiten an. Der getrennt lebende Mann war bisher polizeilich nicht in Erscheinung getreten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erfolgte am Mittwoch die richterliche Vorführung. Nach Eröffnung des Haftbefehles wurde er in die nächste Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Michael Prenzlow
Telefon: 06151 - 969 2423
Fax: 06151 - 969 2405
E-Mail: michael.prenzlow@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: