Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Nachträglich wahre Identität des Täters ermittelt

    Darmstadt (ots) - Unter einer falschen Identität wurde der am vergangenen Freitag (25.08.) nach Verfolgungsfahrt und Widerstand festgenommene Nordafrikaner inhaftiert. Wie im Nachhinein ermittelt werden konnte, handelt es sich tatsächlich jedoch um einen im Jahre 1999 wegen Einfuhrschmuggel von Drogen zu 9 Jahren Haft verurteilten 38-jährigen Marokkaner, der 2004 in sein Heimatland abgeschoben wurde. Bereits im Dezember 2005 wurde der zwischenzeitlich illegal wieder nach Deutschland eingereiste Marokkaner wieder bei einer Fahrzeugkontrolle in Darmstadt angetroffen. Damals gelang ihm jedoch die Flucht zu Fuß. Bei seinen Mitfahrern wurden 15 Gramm Kokain sichergestellt. Nach der Kontrolle vom vergangen Freitag und der jetzt geglückten Festnahme darf er nun, ungeachtet der aktuellen Strafverfahren, zunächst die noch ausstehende Reststrafe aus der Verurteilung von 1999 (über 1300 Tage) absitzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Michael Prenzlow
Telefon: 06151 - 969 2423
Fax: 06151 - 969 2405
E-Mail: michael.prenzlow@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: