Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: Erfolgreiche Polizeieinsätze in der Drogenszene. Schwarzafrikaner mit 500 Gramm Marihuana soll in U-Haft.

    Darmstadt (ots) - Ein derzeit im nordhessischen Bad Wildungen beheimateter 18 Jahre alter Schwarzafrikaner aus Liberia, der unter einem Aliasamen auch in einer Wohnung in Darmstadt lebte, hatte am Mittwoch Besuch von Drogenfahndern des Polizeipräsidiums. Die hatten seit geraumer Zeit gegen den jungen Mann wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt und waren mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss erschienen. Und das offenbar zum genau richtigen Zeitpunkt, da sich in der Wohnung ein 32 Jahre alter Schwarzafrikaner aus Gambia aufhielt, der im Besitz einer Reisetasche war, in der  500 Gramm Marihuana versteckt waren. Der Liberianer selbst hatte auch noch einmal zehn Gramm dieser Droge vor sich auf dem Wohnzimmertisch liegen. Während der 18-Jährige nach seiner Vernehmung und einer erkennungsdienstlichen Behandlung später wieder auf freien Fuß kam, hat die Staatsanwaltschaft gegen den Gambianer beim Ermittlungsrichter  den Erlass  eines Haftbefehls beantragt. Wie der 32-Jährige angab, sei er erst am Mittwoch aus seiner derzeitigen Heimat Österreich nach Darmstadt gekommen.

    Fündig wurden am Mittwoch zwischen 10 und 18 Uhr auch Zivilfahnder des 1. Polizeireviers und ein sie  unterstützendes Spezialteam der Bereitschaftspolizei, als man wiederholt zur Bekämpfung der Drogenszene rund um den Luisenplatz im Einsatz war. Überprüft wurden dabei insgesamt 22 Personen. Eine, ein hinreichend Amts bekannter 31 Jahre alter Türke, wurde wegen Besitzes von 3,6 Gramm einer Heroinzubereitung vorläufig festgenommen, zwei weitere wegen des Konsums von Betäubungsmitteln und des Besitzes unberechtigt erworbenen Methadons. Weitere "Derivate" des Einsatzes: die Festnahme einer 20-Jährigen wegen Verdachts des Ladendiebstahls und der Hehlerei und eines 26 Jahre alten Mannes, den die  Staatsanwaltschaft dringend  zur Aufenthaltsermittlung gesucht hatte.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: