Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Lampertheim: Gefährliche Körperverletzung und vermeintlicher Raub: Täter von der Lampertheimer Polizei schnell ermittelt.

Lampertheim (ots) - Die Dezentrale Ermittlungsgruppe der Lampertheimer Polizeistation hat den vermeintlichen Straßenraub und die gefährliche Körperverletzung aus der Nacht zum Montag (Tatort Ecke Domgasse/ Neue Schulstraße, wir haben über den Fall berichtet) geschwind aufklären können. Nach den bisherigen Ermittlungen waren zwei unter dringendem Verdacht stehende 19 und 20 Jahre alte Lampertheimer in jener Nacht gegen 1 Uhr 45 in Begleitung einer Freundin auf den späteren Geschädigten (41), der wie das Duo alkoholisiert war, getroffen. Dabei soll sich der 41-Jährige abfällig über die Schuhe eines der jungen Männer geäußert haben, worauf dieser ausrastete und sofort mit einem Schlagstock zuhaute. Dem Opfer gelang es, den Stock zu entwinden und sich damit zur Wehr zu setzen, was einen der Täter veranlasste, mit einem Klappmesser auf den 41-Jährigen einzustechen. Die vier ihm beigefügten Verletzungen waren glücklicherweise nicht lebensbedrohlich. Bei dem Gerangel war dem Opfer das Handy entglitten, das einer der Täter in dem guten Glauben an sich nahm, es sei das seines Kumpels. Danach hatte man sich flugs aus dem Staube gemacht. Die Beschuldigten, die umfassend geständig sind, waren noch am Montagabend von der Lampertheimer Polizei vorläufig festgenommen worden. Auch das Tatmesser konnte sichergestellt werden. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung und Rücksprache mit der Darmstädter Staatsanwaltschaft kamen beide später wieder auf freien Fuß. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Peter Rauwolf Telefon: 06151-969 2413 Fax: 06151-969 2405 E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: