Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Beerfelden - Bedrohung mit Folgen

Beerfelden (ots) - Bereits am Freitag (4.) wurde ein in Odenwald lebender Ausländer mit einer scharfen Waffe im Bereich der Polizeistation in Erbach festgenommen. Die Waffe wurde in seinem PKW gefunden und sichergestellt. Grund für sein Erscheinen bei der Polizei war, dass er sich "fürsorglich" nach dem Verbleib eines Bediensteten seines türkischen Speiselokals in Beerfelden erkundigen und Vermisstenanzeige erstatten wollte. Der Bedienstete war während einer Auseinandersetzung mit seinem Chef über sein Gehalt von diesem mit einer Waffe bedroht worden und hatte daraufhin das Weit und die Hilfe der Polizei gesucht. Noch während der Anzeigenaufnahme kam der Gaststättenbesitzer und wollte Auskunft von der Polizei über den Verbleib seines Bediensteten. Was er nicht wusste, dass dieser bereits bei der Polizei eine Aussage über die Bedrohung mit einer Waffe gemacht hatte und so die Polizei vorgewarnt war. Da es einen weiteren Hinweis auf eine scharfe Waffe im Lokal gab, wurde dieses durchsucht. Dabei wurde diese weitere Waffe unter dem Ladentisch gefunden und ebenfalls sichergestellt. Beide Waffen waren zum Zeitpunkt der Sicherstellung geladen und schussbereit. Die Polizei ermittelt jetzt wegen illegalem Waffenbesitz und Bedrohung eines Bediensteten gegen den Lokalbesitzer. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Neue Lustgartenstr. 7 64711 Erbach Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Volkmar Raabe Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364 Fax: 06062/953515 E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: