Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Erbach - Wiesenmarkt - Bilanz der Polizei

Erbach (ots) - Nur zu einer Schlägerei wurde die Polizei über den gesamten Wiesenmarktzeitraum gerufen. In einem weiteren Fall konnte die vor Ort anwesende Polizei eine Schlägerei durch umsichtiges und schnelles Eingreifen verhindern. In Anbetracht der hohen Besucherzahl und Größenordnung des Volksfestes bestätigte der Wiesenmarkt wieder seinen traditionell friedlichen Charakter. So zieht die Polizei Bilanz: Der Wiesenmarkt ist aus polizeilicher Sicht erfreulich gut und ruhig verlaufen. Dies dürfte auch ein Ergebnis der offen gezeigten polizeilichen Präsenz sein. Die Polizei Erbach war mit Unterstützung benachbarter Dienststellen insbesondere in den Abendstunden und zur Nachtzeit mit zahlreichen Fußstreifen auf dem Markgelände unterwegs. Bei gezielten Kontrollen im fließenden Verkehr und 10 Standkontrollen zur Nachtzeit wurden erfreulicherweise nur sechs folgenlose Fahrten unter Alkoholeinfluss festgestellt und dabei fünf Führerscheine sichergestellt. Wegen übermäßigen Alkoholgenusses, anpöbeln von Festbesuchern und dem Nichtbefolgen eines Platzverweises durch die Polizei verweilte eine Person in der Ausnüchterungszelle. Insgesamt wurden sieben Diebstähle registriert. Dabei handelte es sich um Geldbörsendiebstähle und Einbruchdiebstähle in Verkaufsstände und Ausstellungshallen. Von einem am Landratsamt geparkten PKW wurde gleich die ganze vordere Stoßstange abmontiert. Es entstand durch die Diebstähle ein Schaden von mehreren 1000 Euro. Eine Sachbeschädigung an einem Fahrzeug - ein abgerissener Außenspiegel - wurde zur Anzeige gebracht, was bei der Masse an geparkten Fahrzeugen eine verschwindend geringe Anzahl von Straftaten ist. Bei den gemeldeten drei Körperverletzungsdelikten, die gegenüber dem Vorjahren erneut abgenommen haben, war in fast allen Fällen Alkohol mit Ursache für provokatives Verhalten, was dann zur Handgreiflichkeit oder rücksichtslosen Verhalten führte. Was die Verkehrssituation über die Wiesenfesttage angeht, kann die Polizei nur feststellen, dass der Verkehr reibungslos verlief und die beschilderten Parkplätze von den Festbesuchern gut angenommen wurden. Hier spiegelt sich die jahrelange Erfahrung des Veranstalters, der Verkehrsbehörde und die gute Abstimmung mit der Polizei wider. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Neue Lustgartenstr. 7 64711 Erbach Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Volkmar Raabe Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364 Fax: 06062/953515 E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: