Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Kelsterbach: Fischwilderei auf frischer Tat betroffen

    Kelsterbach (ots) - Ein Männerquintett, 3 Litauer und 2 Griechen, wurden in der Nacht zum Mittwoch von einer Polizeistreife am Mönchwaldsee beim wilden Fischen angetroffen. Sie hatten schon mindestens 50 Flusskrebse mit Käschern aus dem See gefischt. Die Polizei entdeckte die Krebse in einem mit Wasser gefüllten Eimer im Pkw der Männer. Nach der fotografischen Beweisssicherung wurden die Tiere wieder in ihren natürlichen Lebensraum zurückgebracht. Die beiden Käscher wurden als Tatwaffen sichergestellt. Da die drei Litauer sich als Touristen in Deutschland aufhielten, wurden sie nach der Personalienfeststellung und Zahlung einer Sicherheitsleistung von je 100 EUR wieder entlassen. Die beiden Mittäter aus Bischofsheim haben mit einem Verfahren wegen Fischwilderei zu rechnen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Wüst
Telefon: 06151-969-2400 oder 06142-696 130
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: dieter.wuest@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: